Sonntag, 22. September 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rok Cup
28.05.2019

Parolin zeigt Spitzenperformance in Kerpen

Als One-Man-Show reiste Parolin Deutschland zum Auftakt des ACV German Rok Cups nach Kerpen. Mit Alessio Ladan stellte man sich der Konkurrenz bei den Rok Minis. Alessio gehörte das ganze Wochenende zu den schnellsten Piloten des 18-köpfigen Feldes. Am Sonntag dann setzte er eine erste Duftmarke und eroberte sich die Pole-Position für die anschließenden Rennen.

Sichtlich nervös ging er zum ersten Rennen an den Start – er machte seine Arbeit jedoch sehr gut – auch wenn er nach dem Start die Führung zunächst verlor. Während der anschließenden 13 Runden lieferten die jungen Wilden ein tolles Rennen für die Zuschauer. Mehrfach wechselten die ersten vier ihre Positionen durch und auch Alessio sicherte sich seine ersten Führungsrunden und beendete das Rennen letztlich auf Position zwei mit der mit Abstand schnellsten Rennrunde.

Anzeige
Zu Rennen zwei startete Alessio sehr verhalten, verlor zwei Plätze und war nicht ganz so in Angriffsstimmung wie in Lauf eins. Er kämpfte jedoch beherzt und sicherte sich mit Rang drei erneut einen Podiumsplatz.

Teamchef Michael Schmit: „Alessio ist noch recht unerfahren und erst seit zwei Monaten in unserem Team. In dieser Zeit konnten wir ihn aber schon recht gut formen und sind uns sicher, dass sein Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft ist. Über eher kurz als lang werden ganz sicher Siege folgen. Respekt und Gratulation an alle jungen Wilden bei den Rok Minis – alle haben ganz tolle Rennen gefahren und gezeigt, dass mit dem deutschen Nachwuchs in Zukunft ganz sicher zu rechnen ist! Super!“

Weiter geht es für das Team schon kommendes Wochenende beim WAKC und dem Talents-Cup in Harsewinkel.