Montag, 9. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallycross
07.10.2019

Tanner Foust gewinnt ARX-Titel in dramatischem Finale

Tanner Foust (USA) hat die amerikanische Rallycross-Meisterschaft (ARX) gewonnen. Bereits im Qualifying des Saisonfinales in Mid-Ohio fuhr der 46-Jährige vom Team Andretti in seinem Volkswagen Beetle zu Platz zwei und sammelte genügend Punkte für den vorzeitigen Titelgewinn.

Im dramatischen Halbfinale mit extrem schwierigen Streckenverhältnissen überquerte Foust als Zweiter die Ziellinie, erhielt jedoch eine 5-Sekunden-Strafe für Verlassen der Strecke und landete nachträglich auf dem vierten Rang – somit war er nicht für das Finale qualifiziert. Damit sammelt der Beetle R bereits zum fünften Mal in Folge einen wichtigen Titel: drei Global-Rallycross- und zwei Americas-Rallycross-Siege.

Anzeige
Nach dem Qualifying sagte Foust: „Was für eine Saison. Einfach großartig, was das Team geleistet hat. Ich bin Volkswagen R sehr dankbar, dass sie das Auto zur Verfügung gestellt haben. Ich habe keinen Rallycross-Wettbewerb seit den X-Games 2006 verpasst. Aber am wichtigsten ist: Der Beetle bleibt ungeschlagen.“ Zu den bisherigen Erfolgen des Rennfahrers und Moderators zählen Siege bei den Rally America PGT, Rallycross-Veranstaltungen und der Formula Drift Pro. Sein Teamkollege Cabot Bigham (USA) schied nach dem Halbfinale aus. Der Sieg im Finale ging an Chris Atkinson (Subaru).