Samstag, 21. September 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formelsport Allgemein
27.08.2019

Gruber gewinnt weiter und schaut auf 2020

Nico Gruber war auch auf dem  Slovakiaring in der Formel Renault 2.0 der FIA Central Europe Zone eine Klasse für sich. Der Oberösterreicher lieferte sich im Samstagslauf auf der fast sechs Kilometer langen Schleife eine Stunde südlich von Bratislava ein beinhartes, aber faires Duell mit seinem schärfsten Konkurrenten Bartolomiej Mirecki. Am Ende bezwang er den Polen in einem Fotofinish um 0.154 Sekunden um sich die 25 Zähler zu sichern.
 
In Lauf 2 am Sonntag hatte Gruber Mirecki sicher im Griff und fuhr mit einem Drei-Sekunden-Vorsprung als Erster über die Linie. „Es war ein tolles Wochenende. Der Wagen lief perfekt und wir wurden immer schneller, je länger wir auf der Strecke unterwegs waren. Der rundenlange Zweikampf mit Mirecki im ersten Lauf hat sehr viel Spaß gemacht. Im zweiten Rennen kam ich besser weg und konnte die Sache dann kontrollieren“, so der gebürtige Schlüsslberger.
 
Während es für den Teenager sportlich schon in 14 Tagen in Brünn weitergeht, laufen im Hintergrund die Planungen für die nächste Saison. „Es ist ein normaler Prozess im Rennsport, dass man frühzeitig schauen muss, was man in Zukunft machen wird. Wir haben einige Angebote und Möglichkeiten für 2020. Es geht nun darum, die passende Lösung zu finden und mit unseren Sponsoren abzustimmen“, erklärt Gruber.
 
Das nächste Rennwochenende der Formel Renault 2.0 findet vom 6. bis 8. September am Autodrom Brno statt.