Freitag, 26. April 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 2
27.03.2019

Noch mehr Motorsport: Formel 2 künftig bei RTL

Bereits ab dem kommenden Renn-Wochenende wird RTL mit der Übertragung der Formel 2 noch mehr Rennsport zeigen und dabei den Rennfahrer Mick Schumacher intensiv auf seinem angestrebten Weg in die Königsklasse des Motorsports begleiten. Dafür hat sich der Kölner TV-Sender die Rechte an der Highlight-Berichterstattung, u.a. auch für die Nachrichtenangebote des Unternehmens, der FIA-Formel-2-Meisterschaft 2019 gesichert, die als Sprungbrett in die Formel 2 gilt. Mick Schumacher (19), Sohn der Motorsportlegende Michael Schumacher, wird in diesem Jahr in der zweithöchsten Formelklasse sein Debüt feiern, nachdem er bereits im vergangenen Jahr die Formel-3-Europameisterschaft gewonnen hatte.

Die durch die Formel 1-Gruppe erworbenen Rechte sichern RTL sowohl die Zugriffsrechte für die Highlights als auch die Nachrichtenformate der Mediengruppe RTL Deutschland. Die Highlights der Formel-2-Rennen werden künftig in der um 15 Minuten vorgezogenen "Countdown"-Sendung der Formel 1 zu sehen sein (Sonntag, 31.3., 16.00 Uhr). In dieser Zeit wird RTL eine detaillierte Zusammenfassung der beiden Formel-2-Rennen (Samstagnachmittag und Sonntagmittag) ausstrahlen - inklusive Interviews und Reportagen. Als RTL-Kommentatoren werden abwechselnd Roland Hofmann und Peter Reichert im Einsatz sein.

Anzeige
Manfred Loppe, RTL-Sportchef: "Wir begleiten Mick Schumacher bereits seit langer Zeit und freuen uns, nun seinen nächsten und entscheidenden Schritt Richtung Formel 1 mit Millionen Motorsportfans zu erleben. Wir werden umfangreiche Highlights seiner Formel 2-Rennen zeigen und diese im Rahmen unserer Formel 1-Berichterstattung präsentieren."

Die diesjährige FIA-Formel-2-Meisterschaftssaison wird im Wesentlichen erneut im Rahmen der Formel-1-Grand-Prix in Europa ausgetragen. Ausnahmen bilden in diesem Jahr das Eröffnungsrennen am 30. und 31. März in Bahrain sowie das Finale am 24. und 25. November in Abu Dhabi. Mick Schumacher wird wie schon bei seinem Formel-3-Triumph 2018 für das Prema Powerteam starten. Darüber hinaus wird der "Rookie" mit dem berühmten Namen künftig von Ferrari trainiert. Im Januar 2019 hatte die Scuderia angekündigt, Mick Schumacher in die Ferrari Driver Academy aufzunehmen. Zudem hat der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel bei Fragen fernab der Rennstrecke seine Unterstützung zugesichert. Laut Vettel werde Mick zwar keinen Rat zum Fahren benötigen, aber er freue sich, seine Erfahrungen zu teilen.