Montag, 27. Mai 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
05.05.2019

Philipp Eng mit phänomenaler Pole-Position in Q2

Um 11.04 Uhr schrieb der österreichische BMW-Fahrer Philipp Eng Geschichte in Hockenheim als er die schnellste Runde mit einem geschlossenen Rennauto in Hockenheim fuhr. 

Im Zeittraining für das heutige zweite DTM-Rennen des Wochenendes fuhr der Österreicher als Einziger eine Zeit unter 1:29 Minuten, als er sich mit 1:28,972 Minuten die Pole-Position sicherte. Der gestrige Rennsieger Marco Wittmann komplettierte die komplette erste Startreihe für BMW mit einer Zeit von 1:29,388 Minuten. Die zweite Startreihe ist mit den Abt-Audi-Teamkollegen Robin Frijns und Nico Müller auf den Plätzen drei und vier komplett in Audi-Hand.  

Anzeige
Am Freitag und Samstag war Eng in den Trainingssitzungen wegen Elektronikprobleme an seinem BMW M4 DTM kaum zum Fahren gekommen, aber das heutige Ergebnis im Zeittraining machte dieses Pech mehr als wett.

„Ein großes Dankeschön an die Jungs, die einen hervorragenden Job gemacht haben bei der Lösung des Problems. Ich bin sehr froh, dass es im Zeittraining geklappt hat“, kommentierte Eng die zweite Pole-Position seiner DTM-Karriere.

Daniel Juncadella fuhr den schnellsten R-Motorsport-Aston-Martin auf Rang 14 während René Rast, der gestern auf Platz zwei fahrend im Rennen wegen eines Getriebedefekts ausschied, belegte jetzt lediglich Position 16 nachdem er während des Qualifyings ebenfalls ein Problem hatte.

Das zweite Rennen in Hockenheim wird ab 13 Uhr live in SAT.1 übertragen.