Sonntag, 20. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
11.07.2019

Kerpen läutet DKM-Halbzeit ein

Nach einer Pause von neun Wochen geht es für die Teilnehmer der Deutschen Kart-Meisterschaft auf dem Erftlandring in Kerpen weiter. Die Traditionsstrecke ist seit Jahren ein fester Bestandteil des DKM-Rennkalenders und bietet immer wieder eine besondere Herausforderung. Bereits Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher und der viermalige Formel-1-Weltmeister sowie DKM-Schirmherr Sebastian Vettel haben dort ihre Motorsport-Karrieren begonnen. In der DEKM startet DTM-Pilot Ferdinand Habsburg als prominenter VIP-Gast.

186 Teilnehmer aus aller Welt reisen am kommenden Wochenende nach Kerpen und bestreiten dort die Halbzeitrennen der Deutschen Kart-Meisterschaft. Der 1.107 Meter langen Erftlandring ist seit Jahrzehnten ein Bestandteil der höchsten deutschen Kartrennserie und hat noch ein besonderes Flair. Im Gegensatz zu einigen neuen Strecken, ist der Kurs besonders anspruchsvoll und erwartet vollste Konzentration. In der Vergangenheit gab es in Kerpen immer einige Überraschungen im Kampf um den Sieg.

Anzeige
Als Führende treten Lorenzo Travisanutto (DKM), Robert De Haan (DJKM), Fabian Federer (DSKM) und Valentino Fritsch (DSKC) an. In allen vier Prädikaten hat sich aber noch keiner deutlich abgesetzt und es werden auch bei der Halbzeit knappe Rennen erwartet. Aus deutscher Sicht gibt es gleich mehrere Siegkandidaten. In der Deutschen Kart-Meisterschaft liegt Hugo Sasse (TB Racing Team) auf Rang zwei und möchte in Kerpen seinen Sieg aus 2018 wiederholen.

Lokalmatador bei den Junioren ist Jakob Bergmeister (Millenium Racing Team), der als dritter im Gesamtklassement eine starke Ausgangslage hat. Mit Valentino Fritsch (BirelART Racing KSW) führt ein deutscher Fahrer das Klassement des DMSB-Schalt-Kart-Cup an. Fritsch hat bis jetzt durch eine hohe Konstanz gepunktet und ist bereit in Kerpen seinen ersten Laufsieg zu feiern. Allein in der DSKM gibt es bisher keinen deutschen Landsmann, der um den Titel mitfährt. Hier blicken die Augen auf den amtierenden Champion Fabian Federer (SRP Racing Team). Er hat gute Chance seinen Meisterpokal zu verteidigen, die Konkurrenz schläft aber nicht. Der siebenfache-Champion Jorrit Pex (SP Motorsport) holte vor wenigen Wochen seinen zweiten Europameisterschaftstitel und geht nun hochmotiviert an den Start.

Live-Action im Online-Stream und YouTube.com

Alle Fans daheim oder unterwegs können die Rennen der DKM und seiner Prädikate im Live-Stream auf www.kart-dm.de verfolgen. Gleichzeitig warten zahlreiche Informationen auf den Sozial-Media-Kanälen der DKM. Der Stream startet am Samstag um 10:30 Uhr und sonntags geht es bereits um 9:15 Uhr los.

Prominenter VIP-Fahrer in der DEKM

Der Österreicher Ferdinand Habsburg startet in Kerpen als prominenter VIP-Fahrer in der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft. Habsburg feierte seine ersten Motorsport-Erfolge in verschiedenen Rotax-Klassen und gibt dieses Jahr sein Debüt in der Deutschen Tourenwagen Masters. Neben Habsburg stehen auch die Meisterschaftskämpfe im Mittelpunkt. Nach dem Auftakt in Wackersdorf führt Luka Wlömer aus Berlin das Championat an. Eine doppelte Belastung wartet auf Lokalmatador Nico Hantke (Hürth). Er ist ebenfalls als Gastfahrer vertreten und startet gleichzeitig noch in der DKM.

Bereits am Freitag rollen die Karts auf den Erftlandring. In zahlreichen freien Trainings können die Teilnehmer sich auf den Kurs einstellen. Der offizielle Startschuss fällt dann mit dem Zeittraining und den Vorläufen am Samstag. Daraus ergeben sich jeweils die Startaufstellungen für die Finals am Sonntag.