Sonntag, 21. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Academy
10.04.2019

Leon Bauchmüller liefert tolles Auftaktwochenende ab

Neben dem ADAC Kart Masters war das Prokart Raceland in Wackersdorf am vergangenen Wochenende auch Schauplatz der ADAC Kart Academy. Insgesamt kamen 160 Teilnehmer in das oberpfälzische Wackersdorf. Auf der 1.190 Meter langen Strecke ging es für Leon Bauchmüller zum ersten Mal in den Ring der ADAC Kart Academy. Der Elfjährige ist von den Bambini aufgestiegen und dort nun als Rookie unterwegs.

Im Vergleich zu den anderen Rennserien starten in der ADAC Kart Academy alle Fahrer mit den gleichen Karts und den gleichen Motoren. Das bedeutet gleiche Chancen für alle. Im Vordergrund stehen die fahrerischen Leistungen und die präsentierte Leon hervorragend.

Anzeige
Das Zeittraining war mit Platz sieben noch ausbaufähig, aber es standen für den Piloten aus Bendingbostel ja auch noch drei Wertungsläufe an. Daraus ergab sich am Ende eine Tageswertung, die geehrt wurde. Die beiden ersten Läufe beendete der Rookie als Vierter. Leon behielt in beiden Durchgängen die nötige Ruhe und platzierte sich gut im Feld. Somit ging er vom dritten Platz ins letzte Rennen. Nachdem er einen sensationellen Start hingelegt hatte, führte er über lange Zeit das Verfolgerfeld auf Platz zwei an. 

Zum Ende hin verlor der Elfjährige jedoch seinen zweiten Platz und die fehlende Erfahrung in der Rennserie machte sich bemerkbar. Platz drei konnte er dennoch verteidigen. In der Tageswertung rutschte er mit Platz vier dann leider knapp am Podium vorbei. Trotzdem fuhr er am vergangenen Wochenende ein tolles Ergebnis ein. In der Rookie-Wertung mit zu den Besten zu gehören ist sein Ziel, aktuell ist ihm das mit Platz zwei sehr gut gelungen.

Leon hat trotz seines jungen Alters als einer der jüngsten im Feld den Überblick behalten und sich in Wackersdorf in den sehr engen Rennen ausgezeichnet präsentiert.

„Ich bin mit meinem ersten Rennen in der ADAC Kart Academy sehr zufrieden. Am Ende fehlte mir ein bisschen die Erfahrung, aber in den nächsten Rennen werde ich schon wesentlich routinierter sein. Vierter in der Tageswertung und zweitbester Rookie zu sein ist toll. Großer Dank gilt auch meinem Team von RS Motorsport, sowie dem ADAC Weser-Ems e.V. für die Unterstützung“, freut sich der Niedersachse im Ziel.

Weiter geht es für Leon am kommenden Wochenende in Ampfing mit dem ADAC Kart Cup. Dort startet er in der Klasse OK Junior und möchte das Wochenende nutzen, um sich auf das nächste Rennen der ADAC Kart Academy ebenfalls in Ampfing vorzubereiten.