Mittwoch, 23. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
26.09.2019

Bremotion im ADAC GT4 Germany-Titelkampf

Für das Frankfurter Motorsportteam Bremotion geht es am kommenden Wochenende beim Finale der ADAC GT4 Germany 2019 auf dem Sachsenring um zwei Titelentscheidungen. Oliver Mayer kämpft als Führender der Trophy-Wertung um den Sieg in der Fahrerwertung Ü35, Jan Philipp Springob belegt aktuell bei seiner ersten Saison im Automobilsport den guten zweiten Platz in der stark besetzten Junior-Wertung. 

„Wenn mir jemand zu Saisonbeginn gesagt hätte, dass wir beim Finale in unserer Debütsaison noch um einen Titel kämpfen werden, hätte ich denjenigen einweisen lassen“, lacht Patrick Brenndörfer, Geschäftsführer von Bremotion. „Ich bin stolz auf mein Team, das innerhalb kürzester Zeit eine enorme Lernkurve hingelegt hat und dadurch beide Fahrer um den Wertungssieg kämpfen.“

Anzeige
Der Ingolstädter Oliver Mayer (61) führt in der Trophy-Wertung für Fahrer über 35 Jahre mit einem Vorsprung von 26 Punkten auf den Zweitplatzierten. Mayer ist seit über 30 Jahren im Motorsport aktiv und freut sich auf den Sachsenring: „Ich hoffe, meinen Vorsprung ins Ziel zu retten, damit wir am Sonntagabend ordentlich feiern können.“

Jan Philipp Springob (18) hat auf den Führenden der Junior-Wertung einen Abstand von 64,5 Punkten und kann bei noch 100 zu vergebenen Punkten ebenso noch Titelträger werden. „Mit dem Verlauf der Saison bin ich sehr zufrieden, schließlich konnte ich mich von Rennen zu Rennen steigern und in Hockenheim meine ersten Führungskilometer sammeln und zweimal die schnellste Rennrunde fahren. Ein Platz in den Top-Drei ist daher wie ein Sieg“, so der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport.

Dass dies kein leichtes Unterfangen wird, haben die letzten Rennen gezeigt. Die Leistungsdichte zwischen den verschiedenen GT4-Fahrzeugen ist enorm, acht verschiedene Fahrerpaarungen konnten bei den bis dato zehn Wertungsläufen gewinnen. Bremotion ist dabei das einzige Team, welches mit seinem #11 Mercedes-AMG GT4 bei allen Rennen gepunktet hat. Eine konstante Leistung, die sich nun auszahlt.

Die Finalrennen der ADAC GT4 Germany, welche im Rahmen des ADAC GT Masters stattfinden, finden am Samstag, den 28. September um 11:55 Uhr und Sonntag, den 29. September um 11:50 Uhr statt und werden live auf Sport1 übertragen.