Montag, 20. Januar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
19.12.2019

Carrie Schreiner auch 2020 wieder im ADAC GT Masters

Nun ist es offiziell, die 21-jährige Saarländerin Carrie Schreiner geht wieder mit dem amtierenden Meisterteam HCB-Rutronik Racing im Audi R8 LMS GT3 in der zurzeit weltweit stärksten Serie im GT-Sportwagen an den Start. Ihr Teamkollege wird erneut der 23-jährige Dennis Marshall sein. Die beiden Junioren haben mit ihrem sensationellen Podiumsergebnis in Hockenheim einen wichtigen Beitrag zur Teammeisterschaft geleistet.

„Ich bin froh, dass es wieder geklappt hat und danke vor allem unserem Hauptsponsor Rutronik und Teamchef Fabian Plentz für das Vertrauen in mich. Mit Dennis verstehe ich mich inzwischen blind und auch alle Teammitglieder sind mir ans Herz gewachsen. Meine Rennpace hat 2019 in der zweiten Saisonhälfte bereits gepasst, im Qualifying werde ich mich deutlich steigern. Unser Ziel ist in der hartumkämpften Junior Wertung möglichst weit vorne zu landen. Ein Sieg ist uns ja letztes Jahr bereits geglückt. Zudem wollen wir regelmäßig in die Punkte fahren,“ so eine zuversichtliche Carrie Schreiner.

Anzeige
Auch das „Girls only“-Team auf der Nürburgring Nordschleife geht ins zweite Jahr. Carrie wird als Mentor dieses einzigartigen Projekts beim legendären 24h Rennen und bei wahrscheinlich sechs VLN-Läufen an den Start gehen. Mit einem deutlich stärkeren Fahrerinnen-Line-up, der Österreicherin Laura Kraihamer und der Französin Celia Martin, wollen die drei jungen Damen mit dem bewährten VW Golf GTI mit ca. 350 PS in der Klasse SP3T um Klassensiege kämpfen. Carrie als Rundenrekordhalterin auf der Nordschleife, mit dem GITI Golf von WS Racing, schaffte bereits beim letzten VLN-Rennen 2019 einen Klassensieg.

Noch einige Gaststarts in anderen Serien sind für Deutschlands schnelle Rennamazone in Planung, dazu später mehr. „Mein Rennplan wird wieder sehr kompakt und voll sein. Nach über drei Monaten Winterpause freue ich mich jetzt schon auf die ersten Tests im Februar. Ich möchte mich als Fahrerin nochmals weiterentwickeln, um meine Ziele zu erreichen“, so Carrie Schreiner schon voller Vorfreude auf das kommende Motorsport Jahr.