Dienstag, 24. April 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
12.04.2018

Loris Prattes kann den Saisonstart nicht mehr erwarten

Es sind nur noch wenige Tage bis die ADAC TCR Germany im Rahmen des ADAC GT Masters ihren Saisonstart 2018 in der Magdeburger Börde feiert. Bereits an diesem Freitag (13. April) ist es soweit. Besonders freudig zeigt sich in den letzten Wochen der Rheinland-Pfälzer Loris Prattes: „Ich kann es nicht mehr erwarten. Für mich geht ein ganz großer Traum in Erfüllung.“

Der 17-Jährige, der 2015 noch im Kart saß und 2016 für die meisten Serien noch zu jung war – seine ersten Erfahrungen im Automobilsport machte er im Ducia Logan Cup –, ging im vergangenen Jahr in einem 220 PS starken Renault Clio im Renault Clio Cup Central Europe an den Start. Den nächsten Schritt in seiner noch jungen Motorsport-Karriere zündet der Pfälzer mit seinem Topcar-Team im Seat Cupra. Die Schweizer um Teamchef Ruedi Jost setzten bereits im Vorjahr sehr erfolgreich zwei Seat Cupra in der ADAC TCR Germany ein.

Anzeige
Eines der beiden Topcar-TCR-Fahrzeuge pilotierte letztes Jahr sein heutiger Coach Ronny Jost, womit sich der Youngster inmitten der Schweizer Motorsport-Geschichte wiederfindet, denn die Familie Jost und der Motorsport sind seit vielen Jahren untrennbar mit einander verbunden. Ihre Erfahrungen reichen bis in das Jahr 1974 zurück. Eine Symbiose, die auch dem jungen Prattes gefällt: „Ich fühle mich im Team der Familie Jost sehr wohl. Die Arbeit ist konzentriert, professionell und sehr harmonisch. Es macht mir wahnsinnig viel Spaß.“

Ihre ersten gemeinsamen Arbeitstage absolvierten sie bereits zehn Tage zuvor zu den offiziellen Testtagen der ADAC TCR Germany in Oscherlseben. „Wir haben uns nach einem schnellen jungen Fahrer umgeschaut. Nach ein paar Tests in Italien waren wir von Loris’ Grundschnelligkeit als auch von seiner hohen Lernkurve begeistert. Nach dem ersten offiziellen Test in Oschersleben sind wir begeistert. Loris hat unsere Erwartungen jederzeit bestätigt. Wir konnten unsere Tests absolvieren und waren zu jedem Zeitpunkt schnell. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Startschuss in die neue Saison“, berichtet Ronny Jost.

Auch Loris Prattes zeigte sich von den beiden Testtagen in der Magdeburger Börde begeistert: „Sicherlich fehlt mir noch die Erfahrung, einen 350-PS-Boliden permanent am Limit zu bewegen. Doch es fühlt sich gut an. Ich fühle mich absolut sicher. Der Spanier gibt mir ständig ein Feedback, mit dem ich umgehen kann. Hinzu kommt die fantastische Arbeit mit Ronny Jost. Alleine was ich in den letzten Tagen wieder alles dazugelernt habe, stimmt mich sehr zuversichtlich für die neue Saison.“

Der große Rollout der Saison 2018 findet vom 13. bis 15. April auf dem 3.696 Meter langen Rundkurs der Motorsport Arena Oschersleben statt. Die ADAC TCR Germany startet um 09:30 Uhr in ihr erstes freies Training der Saison.