Donnerstag, 21. Juni 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
08.06.2018

Porsche als Titelsponsor auf der ADAC SimRacing Expo

Porsche setzt die Partnerschaft mit den Organisatoren der ADAC SimRacing Expo – eine der größten SimRacing-Messen der Welt – fort und erweitert das Engagement deutlich: Der prestigeträchtige eSports-Einzelwettbewerb auf der Software iRacing trägt in diesem Jahr den Namen des Zuffenhausener Sportwagenherstellers – Porsche SimRacing Trophy.

Was haben SimRacer und Rennfahrer gemeinsam? Sie lieben den Motorsport – die einen vor allem virtuell, die anderen noch mehr auf der echten Rennstrecke. Auch Porsche hat das Thema Motorsport tief in seiner DNA verankert und ist vom Konzept der Organisatoren der ADAC SimRacing Expo überzeugt. Das bedeutet, alle Facetten des Motorsports – egal ob virtuell oder in der Realität – in einer Veranstaltung zu präsentieren. Im vergangenen Jahr trat Porsche deshalb erstmals als Hauptsponsor auf, um den Grundstein für eine erfolgreiche Partnerschaft zu legen und das SimRacing-Event über die Grenzen Deutschlands hinweg noch bekannter zu machen.

Anzeige
Porsche erstmals eSports-Schirmherr: Porsche SimRacing Trophy
Nach dem erfolgreichen Auftakt im Jahr 2017 setzen Porsche und die Organisatoren des ADAC Mittelrhein e. V. die Zusammenarbeit fort. Porsche steigt dabei sogar noch tiefer ins eSports-Geschäft ein: Der Sportwagenhersteller ist in diesem Jahr offizieller Namensgeber und Schirmherr des renommierten eSports-Einzelwettbewerbs auf der ADAC SimRacing Expo. Mit der Porsche SimRacing Trophy unterstreicht Porsche den Stellenwert des virtuellen Motorsports innerhalb der eigenen Firmenphilosophie: „Wir sind begeistert von der Leidenschaft der SimRacing-Szene für die Marke Porsche – nahezu täglich werden irgendwo auf der Welt Rennen mit Porsche Sportwagen in Rennsimulationen gefahren. Mit der Etablierung der Porsche SimRacing Trophy als professionellem eSport-Wettbewerb auf internationalem Niveau möchten wir dieser Leidenschaft eine angemessene Plattform bieten“, erklärt Dr. Kjell Gruner, Leiter Marketing bei Porsche. „Zudem sind SimRacer mit ihrem hohen Anspruch an Präzision, Disziplin und sportlichen Wettbewerb ideale Botschafter für die Kernwerte unserer Marke. Virtueller Motorsport steht für ein interaktives, emotionales Markenerlebnis und unterstützt uns dabei, die Faszination für Sportwagen über Motorsportfans hinaus auch der stetig wachsenden eSports-Zielgruppe zugänglich zu machen“, so Gruner weiter.

Im Einzelwettbewerb der ADAC SimRacing Expo treffen jedes Jahr einige der besten SimRacer der Welt aufeinander. Insgesamt 40 Simulationspiloten haben die Möglichkeit, sich für die Finalläufe der Porsche SimRacing Trophy am 15. September am Nürburgring zu qualifizieren. Die Wettbewerber messen sich dabei mit 911 GT3 Cup-Rennfahrzeugen auf der digitalen Strecke des Nürburgrings. Porsche sponsert das eSports-Event mit Preisen im Gesamtwert von 9.000 Euro. Der Erstplatzierte gewinnt ein Training der Porsche Experience im Porsche 911 auf der echten Rennstrecke. Die Online-Qualifikation läuft vom 16. bis 23. Juni. In diesem Zeitraum stellen die Organisatoren Server auf der Software iRacing mit dem Titel „Porsche SimRacing Trophy“ zur Verfügung. So haben alle passionierten virtuellen Rennfahrer – egal ob Amateure oder Profis – die Chance, sich einen der begehrten Startplätze zu sichern.

Porsche mit ultrarealistischen Simulatoren auf eigenem Stand
Darüber hinaus tritt Porsche auch als Aussteller auf. In zwei Simulatoren auf Basis von echten 911 GT3 Cup-Fahrzeugen können Besucher unter Anleitung von Porsche zertifizierten Instruktoren der Porsche Experience unter sicheren Bedingungen erleben, wie sich ein Motorsportfahrzeug auf der Rennstrecke fährt. Die Simulatoren werden üblicherweise als Vorbereitung für reale Fahrtrainings eingesetzt.

Alle Infos rund um die Teilnahmebedingungen der Porsche SimRacing Trophy, die obligatorische Startgebühr sowie sämtliche Fristen und Abläufe finden Interessierte unter www.simracingexpo.de/racing.