Samstag, 18. August 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
29.07.2018

AF Racing AG und HWA AG gründen ein Joint-Venture im Motorsport

Die AF Racing AG und die HWA AG planen die Gründung eines Joint-Ventures. Beide Gesellschaften haben das Ziel in dem Gemeinschaftsunternehmen mit Sitz in Deutschland als gleichberechtigte Partner zu agieren. Die AF Racing AG ist eine Gesellschaft mit Sitz in der Schweiz und ist unter anderem mit dem Rennteam R-Motosport in verschiedenen GT Serien aktiv.

R-Motorsport ist darüber hinaus auch die Motorsportabteilung von Aston Martin St. Gallen; dem einzigen exklusiven Aston Martin-Händler in der Schweiz und einem mit der AF Racing AG verbundenen Unternehmen. Zudem ist AF Racing strategischer Partner des Hyper-Sportwagenprojekts Aston Martin Valkyrie, gemeinsam mit Aston Martin Lagonda Ltd. und Red Bull Technologies.

Anzeige
Ziel des Joint Ventures ist die Entwicklung einer strategischen Innovationspartnerschaft für Entwicklungsprojekte im Automobil-Rennsport sowie im Automotivbereich allgemein. Die Stärken der AF Racing AG und der HWA AG sollen in einem neu zu gründenden Unternehmen gebündelt werden. Die AF Racing AG, die sich im Besitz der Firmengruppe von Dr. Andreas Baenziger und Dr. Florian Kamelger befindet, hat einen exzellenten Zugang zum adressierten Markt im Rennsport und Kunden. HWA AG ist spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion von Rennwagen und Kleinserien sowie im dazugehörigen Support und After Sales. Zielmarkt sind Benchmark-Produkte im Motorsport und Kleinserien.

Dr. Florian Kamelger, Mitinhaber der AF Racing AG und Team Principal von R-Motorsport sagte: „Die Gründung des Joint Ventures mit der HWA AG eröffnet ganz neue Möglichkeiten der strategischen Weiterentwicklung unseres Unternehmens, sowohl im Rennsport wie auch im übrigen Automobilbereich. Unser wichtigstes Ziel ist, uns im internationalen Automobilsport fest zu etablieren und durch Erfolge die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit auf den Ebenen Entwicklung und Produktion für unsere unterschiedlichen Partner unter Beweis zu stellen.“

Dr. Andreas Baenziger, Mitinhaber der AF Racing AG sagte: „Die HWA AG ist in der DTM und im GT-Sport seit Jahrzehnten äußerst erfolgreich. Sie verfügt über langjährige Erfahrung im Bau von Rennfahrzeugen und auch in der Entwicklung von Sondermodellen im Segment High Performance Straßenfahrzeuge. Das ist für unser neues Joint Venture die ideale Grundlage, sich zu einer erfolgreichen Technologie-Firma zu entwickeln.“

Ulrich Fritz, CEO HWA AG: „Das Marktumfeld der HWA AG und der internationale Motorsport im Speziellen entwickeln sich aktuell rasant. AF Racing ist ein junges und gleichermaßen hochdynamisches Unternehmen welches nach neuen Wegen strebt. Die Kombination mit der jahrzehntelangen Erfahrung der HWA AG im internationalen Motorsport bietet großes Potenzial, welches wir durch Gründung unseres gemeinsamen Joint Venture Unternehmens erschließen wollen.

Über AF Racing AG:
Emotion, Passion, Vision, dafür steht die AF Racing AG. Das noch junge Motorsport Unternehmen hat mit seinem Rennteam R-Motorsport in diesem Jahr mit dem Sieg im Drei-Stunden-Rennen von Silverstone im Rahmen des Blancpain GT Series Endurance Cups auf sich aufmerksam gemacht. Neben dem expandierenden Motorsport-Engagement ist das Schweizer Unternehmen auch im Automotiv-Sektor engagiert. Die AF Racing AG ist strategischer Partner des Hyper-Sportwagenprojekts Aston Martin Valkyrie, gemeinsam mit Aston Martin Lagonda Ltd. und Red Bull Technologies. Über das Rennteam R-Motorsport ist die AF Racing AG vor allem im internationalen GT3-Sport aktiv, wo das Unternehmen Aston Martin Vantage GT3 Rennfahrzeuge, unter anderem im Blancpain GT Series Endurance Cup, einsetzt. R-Motorsport ist darüber hinaus auch die Motorsportabteilung von Aston Martin St. Gallen, dem einzigen exklusiven Aston Martin-Händler in der Schweiz und einem mit der AF Racing AG verbundenen Unternehmen. Mit der Schwestermarke R-Reforged betätigt sich die AF Racing AG im Bereich Fahrzeugveredelung und der entsprechenden Kleinserienproduktion.

Über HWA AG:
Höchstleistungen und der unbedingte Wille zum Sieg – das ist die Philosophie der HWA AG. Seit nahezu fünf Jahrzehnten ist das Team im internationalen Motorsport aktiv und gilt dabei als eines der erfolgreichsten Teams überhaupt. Als gefragter Entwicklungspartner bündelt die HWA AG ihre Kompetenzen für weitere Siege auf den Rennstrecken.

Die HWA AG existiert in ihrer heuteigen Form seit 1998. Hans Werner Aufrecht gründete 1967 AMG, den Veredelungsspezialisten für die Marke Mercedes-Benz. Ende 1998 veräußerte Aufrecht die ursprüngliche AMG Motorenbau- und Entwicklungsgesellschaft mbH an die Daimler AG. Im Rahmen dieses Verkaufs wurden die Geschäftsfelder Automobilrennsport, das heutige Mercedes-AMG DTM Team sowie Teile des Bereichs Fahrzeuge/Fahrzeugkomponenten herausgelöst und auf die HWA AG übertragen. Ende des Jahres 2006 erfolgte die Umwandlung von einer GmbH in eine Aktiengesellschaft; im April 2007 ging die HWA AG an die Börse.

Heute ist die HWA AG im Segment Automobilrennsport für die beliebte Tourenwagen-Rennserie DTM verantwortlich. Im Auftrag von Mercedes-Benz Motorsport übernimmt die HWA AG als Full-Service-Anbieter sämtliche Aktivitäten: Dazu zählen die Entwicklung und der Aufbau der Mercedes-Benz DTM-Rennfahrzeuge ebenso wie der Betrieb des Rennteams. Zum Geschäftsfeld Fahrzeuge/Fahrzeugkomponenten gehört die Entwicklung und Produktion von Fahrzeugen und Komponenten für Automobilhersteller im Premiumsegment. Weitere Kompetenzen besitzt die HWA AG bei der Entwicklung, Fertigung und Betreuung von Formel-3-Rennmotoren. Auch die GT3-Rennversion des Mercedes-Benz SLS AMG wurde beispielsweise von der HWA AG in enger Zusammenarbeit mit Mercedes-AMG entwickelt und produziert. Das Nachfolgeprojekt, der Mercedes-AMG GT3, wird seit Dezember 2015 an Kundenteams in alle Welt ausgeliefert. Seit Dezember 2017 erfolgt die Auslieferung des Mercedes-AMG GT4.