Dienstag, 17. Juli 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rok Cup
10.07.2018

André Petropoulos erneut auf dem Podium

André Petropoulos aus ging am vergangenen Wochenende beim Rok Cup Germany in Oppenrod in der Junior-Klasse an den Start. Das Team hatte am Freitag einen neuen Motor eingesetzt und André Petropoulos musste diesen erst einfahren. Petropoulos und sein Mechaniker hatten Schwierigkeiten, das richtige Setup für die Strecke zu finden. Sie mussten sich Stück für Stück an die Zeiten der Gegner herantasten.
 
Im Warm-Up konnte Petropoulos jedoch die Bestzeit hinlegen, was ihm im Zeittraining nicht gelang. Somit musste er sich mit der drittbesten Zeit zufriedengeben.
 
Im ersten Rennen startete aus von der dritten Position. Er legte einen perfekten Start hin und konnte sich gleich auf die zweite Position setzten. Er überholte auch gleich in ersten Rennrunde den Führenden. Jetzt hieß es, Nerven behalten und die Führung 16 Runden lang zu verteidigen. Dies gelang ihm auch und er konnte als Erster die Ziellienie überfahren. Somit konnte Andre 25 wichtige Punkte für die Meisterschaft sammeln.
 
Im zweiten Rennen konnte Petropoulos von der Pole-Position starten. Andre vermasselte aber den Start und musste sich in der ersten Kurve als Zweiter einordnen. Nach einem harten Kopf-an-Kopf-Rennen konnte Andre das Rennen als Zweiter beenden und erhielt weitere 20 Punkte für die Meisterschaft. Am Abend stand er als Zweiter auf dem Podium der Tageswertung und konnte die Führung in der Meisterschaft behaupten.
 
„Ich freue mich sehr über den zweiten Platz, es hätte vielleicht noch ein bisschen mehr drin sein können, aber ich bin trotzdem sehr zufrieden. Ich freue mich schon auf das letzte Rennen und Meisterschaftsfinale in Kerpen”, so der Rok Junior.