Freitag, 21. September 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Sports Cup
19.06.2018

Carrie Schreiner mit Sieg und P2 im Porsche

Beim Gaststart von Carrie Schreiner im Team von GetSpeed Performance im Porsche Sports Cup auf dem Red Bull Ring (15. bis 17. Juni 2018) konnte die junge Pilotin Geschichte schreiben.

Als erste Frau überhaupt gewann Carrie Schreiner ein Rennen in der Serie! Im Porsche Super Sports Cup, der „Königsklasse“ der populären Serie mit 46 Startern, siegte sie vor dem Österreicher Sebastian Daum und Berkley Beser. "Natürlich freue ich mich riesig und bin froh, dass ich das Vertrauen des Teams bestätigen konnte. Danke an Gigaspeed Team GetSpeed Performance und Teamchef Adam Osieka für das hervorragend vorbereitete Auto und die Chance hier zu fahren", so Carrie Schreiner glücklich nach ihrem Erfolg.
 
Nach der Pole-Position lag die 19-Jährige aus dem saarländischen Völklingen zunächst in Front. Doch eine Safety Car-Phase brachte das Feld wieder zusammen und beim Restart zog Sebastian Daum an ihr vorbei. Doch nach einem harten aber fairen Zweikampf holte sich die Rennamazone ihren Platz zurück und sah als erste die Zielflagge und damit auch als erste Frau seit der Cup 2005 gegründet wurde.

Anzeige
Nur eine Woche nach dem Sieg im DUNLOP 60, mit einem Audi R8 LMS GT3 vom Team HCB-Rutronik Racing auf dem Nürburgring, konnte die schnelle junge Pilotin auch auf dem Red Bull Ring ihre Klasse zeigen und den nächsten Erfolg feiern.

Am Tag darauf der nächste Erfolg. Zusammen mit ihrem Teamkollegen und Teamchef Adam Osieka trat sie im Langstreckenrennen, dem Porsche Sports Cup Endurance (zweimal 50 Minuten), an. Am Ende wurde das Duo starker Zweiter – nur geschlagen von Profirennfahrer Klaus Bachler und seinem Teamkollegen Stanislav Minsky.

GetSpeed-Teamchef Adam Osieka: „Es ist immer schwierig, einen Gaststart zu absolvieren und im Vorhinein zu glauben, man kann gewinnen. Wir sind ein Langstreckenteam und haben natürlich nicht die Erfahrung auf Sprintstrecken. Deshalb ist die Vorbereitung für uns das A und O, um bereits aussortiert zum Rennen zu kommen. Aber es hat alles perfekt funktioniert und Carrie hat das prima gemacht.“

Der nächste Einsatz wartete bereits am Montag, als sie bei Walter Penker im Simulator saß. Dort bereitete sich auf den Einsatz in der Lamborghini Super Trofeo Europe vor, die am kommenden Wochenende (22.-24. Juni 2018) im italienischen Misano startet. Und die italienische Woche geht danach mit dem Rennwochenende DMV GTC und DUNLOP 60 in Monza (29./30. Juni 2018) weiter.