Sonntag, 24. Juni 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
14.03.2018

Pfister-Racing E-Kart Series: TOYO Tires Motorsport vorzeitig Champion

Am 10. März 2018 fanden sich wieder acht Teams mit insgesamt 16 Fahrern im eKart-Center Mainfranken Motodrom in Würzburg ein, um den nächsten Wertungslauf der Pfister-Racing E-Kart Series zu bestreiten. Die Mannschaft von Hessisch Dynamite Racing Team HDRT by Allianz Bauer war mit den Fahrern André Wächter und Moritz Bauer als neues Team dazugestoßen. 

Darüber hinaus erwartete die Fahrer ein neuer Streckenverlauf: Einige Kurven im eKart-Center Mainfranken Motodrom wurden optimiert, und sorgten so für eine völlig neue Herausforderung. Doch das war nicht die einzige Neuerung. Auch der Qualifying-Modus wurde geändert, in einen sogenannten „Super-Pole“-Modus.

Anzeige
Doch bevor es im neuen Zeittraining „ernst“ wurde, hatten die Fahrer die Möglichkeit, sich im 20-minütigen freien Training den neuen Streckenverlauf anzusehen und sich bestmöglich an die Gegebenheiten anzupassen. Auch das Team EBHF Racing hatte sich neu aufgestellt und es gingen neue Fahrer an den Start.


Im neuen „Super-Pole“-Zeittraining kommt es auf den Fahrer an

Der neue Qualifying-Modus kam bei den Teams und Fahrern super an: Jeder Fahrer fuhr das Zeittraining mit dem gleichen Kart, was für absolute Chancengleichheit sorgte. Nach einer „Outlap“ zum Aufwärmen der Reifen, hatte jeder Fahrer nur eine „fliegende Runde“ zur Verfügung, um eine schnelle Rundenzeit zu erreichen.

Dabei ging das schnellste Team aus dem freien Training, das Team „magnet-shop.net“ als erstes auf die Zeitenjagd und erreichte mit Thomas Völker am Steuer eine Rundenzeit von 39.642 Sekunden. Doch die anderen Teams konnten auch nochmals deutlich aufdrehen und Lukas Kolb fuhr mit 39.050 Sekunden für das Pfister-Racing Team eine tolle Rundenzeit, womit er sich Hoffnungen auf die Pole-Position machen konnte. Doch Claus Wüster ließ für sein Team TOYO Tires Motorsport nichts unversucht und brannte eine Zeit von 38.241 Sekunden in den Würzburger Asphalt, was ihm die Pole-Position sicherte.

Doch über seinen „Platz an der Sonne“ konnte sich Wüster nicht lange freuen, denn bereits kurz nach Freigabe es Starts kam es zu einem Gerangel in der ersten Kurve und er verlor einige Positionen. Daraufhin fuhr Sascha Markart für die Kaufe-es.de GmbH an der Spitze des Feldes und es entbrannte ein Vierkampf um die Führung. Kurz vor den ersten Boxenstopps schaffte es dann Bernhard Baumann, für Top-Express Logistiklösungen erstmals Führungskilometer zu sammeln. 

Doch dahinter hatten noch einige Teams mit geringen Abständen Chancen auf den Sieg: Auf dem Fuße von Top-Express Logistiklösungen folgte das Team Magnet-Shop.net vor der Kaufe-es.de GmbH und dem Pfister-Racing Team vor TOYO Tires Motorsport und HDRT by Allianz Bauer. Auch auf den weiteren Plätzen fighteten das Harrer Racing Team gegen EBHF Racing um wichtige Wertungspunkte.


Im letzten Renndrittel geht TOYO Tires Motorsport in Führung

Nach den Boxentopps zeigte sich wiedereinmal, dass TOYO Tires Motorsport das beste Teamwork verzeichnen konnte. Lea Schlehuber gelang es wieder, die zweite Position zu übernehmen und Lukas Kolb vom Pfister-Racing Team unter Druck zu setzen. Dahinter setzte sich die Kaufe-es.de GmbH mit Kai Achilles am Steuer auf dem dritten Platz fest und konnte sich einen Vorsprung vor den Verfolgern herausfahren.

In der Schlussphase des 60-minütigen Rennens setzte sich Claus Wüster an der Spitze durch und fuhr den dritten Sieg im dritten Rennen für TOYO Tires Motorsport nach Hause. Auf Platz zwei folgte das Pfister-Racing Team mit Sebastian Schraut im Cockpit vor der Kaufe-es.de GmbH. Den vierten Platz sicherte sich das Team Magnet-Shop.net vor HDRT by Allianz Bauer und Top Express-Logistiklösungen, dahinter folgten das Harrer Racing Team und EBHF Racing. 

Damit erreichte TOYO Tires Motorsport vorzeitig den Titel mit 30 eingefahrenen Wertungspunkten, bei noch einem ausstehenden Wertungslauf. Der letzte Wertungslauf findet bereits am 24. März 2018 statt, diesmal als Nachtrennen auf der Outdoor-Kartbahn im KISSPARK (Bad Kissingen).

Gesamtwertung nach 3 von 4 Wertungsläufen:
1. TOYO Tires Motorsport, 30 Pkt.
2. Pfister-Racing Team, 20 Pkt.
3. Kaufe-es.de GmbH, 20 Pkt.
4. Top-Express Logistiklösungen, 14 Pkt.
5. Magnet-shop.net Team, 14 Pkt.
6. EBHF Racing Team, 7 Pkt.
7. Harrer Racing Team, 5 Pkt.
8. HDRT by Allianz Bauer, 4 Pkt.
9. Rednecks, 2 Pkt.