Mittwoch, 17. Oktober 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA WTCR
09.10.2018

Nase des Golf GTI TCR knapp vorn: erster Sieg für Mehdi Bennani

Führung abgegeben in der vorletzten, Führung zurückgewonnen in der letzten Kurve: Mehdi Bennani (MA) hat mit dem Volkswagen Golf GTI TCR einen dramatischen ersten Sieg im FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) gefeiert. Im zweiten der drei Rennen in Wuhan (CN) entschied der Fahrer vom Kundenteam Sébastien Loeb Racing das packende Finale mit Aurélien Comte (FR, Peugeot) in der letzten Kurve für sich.

Der Triumph von der Pole-Position im zweiten Rennen bildete das Highlight für Sébastien Loeb Racing in Wuhan: Den ersten Durchgang beendeten Bennani und Teamkollege Rob Huff (GB) auf den Plätzen 13 und 14. Im zweiten Rennen kam Huff im Endklassement auf die elfte Position. In Rennen drei wurde Bennani Neunter, Huff schied frühzeitig aus.

Anzeige
Der FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) setzt seine „Asia-Tour“ nach zuletzt zwei Läufen in China am 27. und 28. Oktober in Suzuka (Japan) fort, bevor am 15. und 18. November das spektakuläre Saisonfinale in Macau ausgetragen wird.