Samstag, 20. Oktober 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DMV GTC
01.08.2018

Sieg und zweimal P2 für Luis Glania im Porsche

Die sechste Rennveranstaltung des DMV GTC und DUNLOP 60 wurde im Rahmen der Porsche Club Days dem Hockenheimring ausgetragen. Dies brachte Dupré-Junior Luis Glania zurück an den Ort seines ersten Renneinsatzes im Cup-Porsche.

Beim offiziellen „Freien Fahren“ ging Luis Glania nicht auf Zeitenjagd, sondern probierte einige technische Dinge am 460 PS-starken Porsche aus. Die beiden Qualifying-Sitzungen standen dann allerdings im Fokus der schnellen Rundenzeiten. Und hier zeigte der 18-Jährige sein Talent und stellte den Porsche 991 GT3 Cup auf den ersten und zweiten Startplatz in seiner Klasse. Für den Teamwettbewerb des DUNLOP 60 konnten sich Christoph Dupré und Luis Glania ebenfalls die beste Startposition ihrer Klasse erkämpfen.

Anzeige
Den Start zum DUNLOP 60 am Freitagabend absolviere Teamchef Christoph Dupré und etablierte die Startnummer 63 in der ersten Rennhälfte in den Top 10 des Gesamtklassements. Zum Boxenstopp übernahm Junior Luis Glania das Auto und war nach dem Schließen den Boxenstopp-Fensters trotz zusätzlicher acht Sekunden Standzeit (FIA Einstufung Silber für Christoph Dupré) auf Gesamtrang 9, den er bis ins Ziel souverän verteidigte. Lohn der Hitzeschlacht war der Klassensieg und das Team fand sich am Ende des Tages auf dem obersten Podestplatz wieder.

Im ersten Wertungslauf zum DMV GTC ging es nach gutem Start stetig voran und nach kleineren Scharmützeln mit einigen der stärkeren GT3- Fahrzeuge sah alles nach einen sichern Klassensieg aus. Kurz vor Rennende standen dann plötzlich nicht mehr alle Gänge zur Verfügung und Luis musste sich knapp seinem Teamchef geschlagen geben. Auch den zweiten Lauf beendete Luis Glania nach einen starken Rennen auf dem zweiten Platz in seiner Klasse.

Mit einem Sieg und zwei zweiten Plätzen konnte sich der Youngster weitere wichtige Punkte für die Meisterschaften, DMV GTC und DUNLOP 60, mitnehmen. Im DUNLOP 60 steht Glania sowohl in der Klasse, als auch im Gesamtklassement auf einem hervorragenden dritten Platz. Insgesamt waren bislang 54 Piloten im Einsatz. Im DMV GTC steht er in der Klasse ebenfalls auf Platz drei und im Gesamtklassement auf Rang fünf.

Nun freut man sich auf die nächste Herausforderung im belgischen Zolder, wo am 31. August/01. September 2018 das siebte Rennwochenende ausgetragen wird.

„Großer Dank geht an das gesamte Team, die mich immer toll unterstützen und mir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ganz besonders an Christoph und Claus Dupré, die mir das Vertrauen entgegengebracht haben für das Juniorteam 2018 zu starten zu dürfen“, so Luis Glania abschließend.