Mittwoch, 19. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
12.04.2018

Mike David Ortmann ist bereit für den Saisonstart

Es sind nur noch wenige Tage, bis das ADAC GT Masters in seine zwölfte Saison startet. Einer ist besonders gut vorbereitet – der Blumberger Mike David Ortmann. „Der Winter ist für einen Motorsportler eigentlich ein Graus. Er kommt immer zu früh und dauert immer viel zu lange“, sagte der 18-Jährige mit einem Lächeln im Gesicht und fügte noch hinzu: „Doch der letzte Winter war sehr spannend für mich.“

Kein Wunder, ging es für den BWT-Mücke-Motorsport-Piloten doch bereits Anfang Januar zu seinem ersten 24h-Rennen nach Dubai. „Ich glaube von einem 24h-Rennen träumt wohl jeder Fahrer. Doch in einem Land der Superlative, in Dubai bei 25 Grad, bei blauem Himmel und Sonnenschein im Winter – das war für mich ganz großes Kino. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich beim Lernen jemals so viel Spaß hatte“, so der Youngster. Und erfolgreich verliefen die Tage von Dubai für ihn und sein Team auch, denn mit einem fünften Gesamtplatz im Debüt-Rennen hatte wohl auch im Team BWT Mücke niemand gerechnet.

Anzeige
Kaum wieder nach Deutschland zurückgekehrt, ging es auch gleich wieder zur nächsten Rennstrecke. Diesmal stand ein ganz besonderer Lehrgang für den Auszubildenden zum Mechatroniker auf dem Stundenplan: „Mission Nordschleife“. Für den Erhalt der „DMSB Permit Nordschleife“, so die korrekte Bezeichnung, stehen neben der Theorie auch zwei Renneinsätze auf der Nordschleife auf der Agenda.

Sein erstes Rennen hat der Förderkandidat der ADAC Stiftung Sport beim ersten Lauf der Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring (VLN) mit einem dicken Ausrufezeichen beendet. Im Team PROsport Performance um Teamchef Chris Esser ging Mike David Ortmann gemeinsam mit seinem Teamkollegen André Lotterer bei der 64. ADAC Westfalenfahrt mit einem Porsche Cayman (GT4-Fahrzeug) an den Start. Am Ende des Vier-Stunden-Rennens hieß es Platz vier für die beiden Piloten. Das zweite Ausrufezeichen hinterließ Mike David Ortmann beim zweiten Vier-Stunden-Rennen des Deutschen Motorsport Verbandes mit einem gleich guten Ergebnis. „Natürlich wurmt es mich, das Podium gleich zwei Mal nur knapp verpasst zu haben. Aber das ist auch gleichzeitig mein Antrieb für die nächsten Langstrecken-Rennen“, sagte der Racer. 

Nur zehn Tage vor dem offiziellen Start der ADAC GT Masters standen die alljährliche Test- und Pressetage in der Magdeburger Börde auf der To-do-Liste aller Teams. So auch für Mike David Ortmann und seinen Teamkollegen, den ehemaligen DTM- und Formel-1-Fahrer Markus Winkelhock. „Markus und ich kennen uns bereits. Wir hatten unseren ersten gemeinsamen Einsatz bei den 24 Stunden von Dubai. In dieser GT-Masters-Saison teilen wir uns das BWT-Mücke-Motorsport-Cockpit des Audi R8 LMS mit der Startnummer 24. Die ersten beiden Testtage verliefen sehr gut. Wir konnten alle geplanten Tests absolvieren und hatten keinerlei Probleme, den Audi auf einer schnellen Runde zu halten“, berichtete Ortmann und fügte hinzu: „So langsam wird es ernst. Ich freue mich riesig und kann es kaum erwarten. Ich bin bereit“.

Auf die Frage, welche Ziele er sich für dieses Jahr in der „Liga der Supersportwagen“ vorgenommen hat, antwortete Ortmann: „Ganz klar. Ich möchte mir den Meistertitel der Junior-Fahrer holen“. Ein Titel, der unter denjenigen Fahrern ausgefahren wird, die noch keine 25 Jahre alt sind. 

Eine weitere tolle Nachricht erreichte den Youngster kurz vor Aufbruch in die neue Saison. Zum dritten Mal in Folge wählte das Gremium der Deutschen Post Speed Academy Mike David Ortmann in den Kreis der acht Förderkandidaten. Dazu sagte Ortmann: „Das ist der Wahnsinn. Damit habe ich nicht gerechnet. Auch 2018 setzt das Gremium wieder sein Vertrauen in mich. Ich bin sehr stolz und werde alles daransetzen, seine Erwartungen in mich zu erfüllen.“

Der große Rollout in die Saison 2018 findet in der „Liga der Supersportwagen“ vom 13. bis 15. April auf dem 3.696 Meter langen Rundkurs der Motorsport Arena Oschersleben statt. Das ADAC GT Masters startet um 12:10 Uhr in ihr erstes freies Training der Saison.