Dienstag, 16. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ACV Kart Nationals
20.06.2018

Valier Motorsport feiert Podestplätze an zwei Fronten

Valier Motorsport kämpfte am vergangenen Wochenende (15. bis 17. Juni 2018) an vielen Fronten: Während eine Delegation des Teams beim Kart Grand Prix von Deutschland unterwegs war, trat ein anderer Teil der Mannschaft auch beim ADAC Kart Cup in Oschersleben und beim ACV Kart Nationals in Wittgenborn an.

Auf dem hessischen Vogelsbergring in Wittgenbon zeigte Christian Redzepov eine starke Leistung. Der Rok Senior holte sich im Zeittraining den dritten Platz und bestätigte diesen auch in beiden Rennläufen. Damit durfte der Düsseldorfer selbige Platzierung in der Tageswertung einnehmen.

Anzeige
In Oscherlseben gingen gleich vier Valier-Schützlinge auf die Reise und mischten im ADAC Kart Cup mit. Bei den Bambini konnte Maximilian Schleimer im Qualifying Platz elf herausfahren und sich im ersten Rennen auf Platz zehn verbessern, bevor er im zweiten Lauf einen Ausfall in Kauf nehmen musste. Im letzten Durchgang des Tages holte er sich zum Abschluss Platz elf.

In Topform war Carl Louis Kölschbach bei den OK Junioren. Er katapultierte sich im Zeittraining auf Rang eins. Diese Ausgangslage wusste der Pole-Sitter in den drei Rennen zu nutzen und so holte er sich einen dritten Rang, einen Sieg und einen zweiten Platz.

Kein Glück hatte das Valier-Duo in der OK-Klasse: Melisa Harwardt belegte im Zeittraining Rang vier und brachte diesen auch in den anschließenden zwei Läufen ins Ziel. Im letzten Durchgang schied sie aufgrund einer Kollision aus. Teamkollege Marcel Schminke erwischte es noch dicker. Nach Rang drei im Qualifying schied er im ersten Rennen wegen eines technischen Defekt aus und nahm an den folgenden Läufen nicht mehr teil.