Sonntag, 21. Oktober 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Nürburgring
08.05.2018

Bonk motorsport mit drei Autos beim 24h-Rennen am Start

Bonk motorsport startet 2018 beim größten deutschen Motorsportevent auf dem Nürburgring, dem 46. ADAC Zurich 24h-Rennen mit drei Fahrzeugen. Das Team aus Münster bringt einen Audi RS3 LMS TCR und zwei BMW M235i Racing Cup in die Eifel. „Der Langstreckenklassiker ist der Höhepunkt der Langstreckensaison auf der Nürburgring-Nordschleife. Das Rennen ist wegen seiner speziellen Atmosphäre immer wieder ein besonders Erlebnis“, freut sich Teamchef Michael Bonk auf den Eifel-Marathon in diesem Jahr.

Auf dem Bonk-Audi TCR (Startnummer 172) sind bislang Hermann Bockl, Max Partl, und Rainer Partl genannt. Bonk: „Die TCR-Klasse ist in diesem Jahr schon sehr gut besetzt. Wir wollen ankommen und mit unserer Fahrerbesetzung ein Wörtchen um den Klassensieg mitreden.“

Anzeige
Den ersten BMW von Hofor Racing powered by Bonk motorsport (244) fahren Michael Schrey, Florian Naumann, Marc Ehret und Michael Fischer. „Dieses Auto sollte in der Lage sein, den Klassensieg bei den BMW zu holen. Allerdings nur, wenn es problemlos über die Distanz kommt“, so Bonk.

Im zweiten BMW von Hofor Racing powered by Bonk motorsport (245) werden Ryusho Konishi, Raphael Hundeborn, Thomas Leyherr und Achim Nett an den Start gehen. Bonk: „Die Vier sollten konstant und ohne Fehler durchkommen, dann ist eine gute Platzierung möglich. Unser Traumziel ist es, alle drei Autos mit guten Ergebnissen ins Ziel zu bringen. Allerdings ist dies bei einem 24h-Rennen nicht ganz so einfach und von viel Zufällen abhängig.“