Samstag, 26. Mai 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Nürburgring
14.05.2018

Black Falcon erzielt fantastisches Teamergebnis

Beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zeigte das gesamte Black Falcon Team eine perfekte Leistung und sicherte sich den zweiten, dritten und fünften Platz in der Gesamtwertung sowie zwei Klassensiege bei schwierigsten Witterungsbedingungen.

Im Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer 4 kämpften Adam Christodoulou, Maro Engel, Manuel Metzger und Dirk Müller bis zum Schluss um den Gesamtsieg. Ein zwischenzeitlicher Vorsprung von über vier Minuten wurde nach knapp 20 Stunden Fahrzeit durch eine Rennunterbrechung aufgrund von Nebel neutralisiert. Etwas mehr als 70 Minuten vor Schluss wurde das Rennen bei strömendem Regen neu gestartet. Nach einem spannenden Finale überquerte das Auto die Ziellinie schließlich auf Platz zwei.

Anzeige
Ihre Teamkollegen Yelmer Buurman, Thomas Jäger, Jan Seyffarth und Luca Stolz (#5) durften sich nach einer beeindruckenden und fehlerfreien Vorstellung als Gesamtdritte ebenfalls auf dem Podium feiern lassen. Der dritte Black Falcon Mercedes-AMG GT3 (#6) von Nico Bastian, Hubert Haupt, Erik Johansson und Gabriele Piana wurde starker Fünfter. Damit stellte Black Falcon die drei bestplatzierten Mercedes-AMG GT3 beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen in der Eifel.

In der Klasse SP10 erzielten Carlos Gomez, Stefan Karg, Fidel Leib und Kim-Luis Schramm den weltweit ersten Sieg eines Mercedes-AMG GT4 bei einem 24-Stunden-Rennen. Alexander Böhm, Stephan Köhler, Axel König und Norbert Schneider gewannen im Porsche 911 Carrera die Klasse V6 und sicherten Black Falcon damit den vierten V6-Klassensieg in Serie beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.