Dienstag, 30. Mai 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WAKC
10.05.2017

Doppelsieg für DS Kartsport in Liedolsheim

Nach einem eher mäßigen Wochenende beim ADAC Kart Masters in Ampfing schlug das DS Kartsport Team in Liedolsheim gleich doppelt zu. Mit sechs Piloten war das rheinische Mach1-Team nach Liedolsheim zum zweiten Lauf des Westdeutschen ADAC Kart Cup (WAKC) gereist und der jüngste Pilot sorgte gleich für einen Paukenschlag: Pole-Position und ein ungefährdeter Doppelsieg bei den Bambini light für Tom Kalender, der selbst durch einen Crash und eine Spoilerstrafe an diesem Wochenende nicht zu stoppen war.

„Die Strecke liegt mir – hier hat alles wunderbar geklappt! Vielen Dank an das Team, meinen Mechaniker und Teamchef Detlef Schulz“, so Tom. 

Anzeige
In der Bambiniklasse fuhren die Mach1-Piloten ebenfalls ordentlich mit an diesem Rennwochenende, auch wenn es für Dalvin Mustafa und Elijah Saia für die absolute Spitze noch nicht reichte. Dennoch konnten sich beide im Vergleich zu ihren Debütrennen von Kerpen steigern. Beide fuhren bereits im Mittelfeld mit und das sorgte zusätzlich für gute Stimmung im Team.

Drei erfahrene Piloten mischten diesmal bei den X30 Super mit. Allen voran Karsten Lehmann, der mit einem ersten und einen zweiten Platz in den Rennläufen souverän den Tagessieg holte. Auch Günter Lakaff, ebenfalls langjähriges Mitglied bei DS Kartsport und der Senior des Cups, stand auf dem Treppchen. Der dritte im Bunde, Björn Liedtke, verpasste das Podium mit einem fünften Platz nur ganz knapp.

„Im WAKC ist der Knoten nun geplatzt und wir sind mit allen Fahrern im Plan. Glückwunsch an Tom und Karsten, ein fehlerfreies Wochenende und starke Rennen. Aber auch alle anderen Piloten und Mechaniker haben sehr gut gearbeitet. So kann es weitergehen, wir freuen uns auf die nächsten Rennen“, resümierte Detlef Schulz.