Montag, 11. Dezember 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
01.12.2017

Mühlner Motorsport: Mit zwei Porsche 911 GT3 Cup in der VLN

In der VLN Saison 2018 wird Mühlner Motorsport sein Programm erweitern und neben den bisher bekannten Einsätzen der Porsche Cayman GT4 CS in der Cayman GT4 Trophy Klasse Cup3 auch zwei Porsche 911 GT3 CUP mit dem 4,0ltr. Direkteinspritzer in der Cup2-Klasse an den Start bringen. Einer der zwei 911er in der CUP2 Klasse wird von Marcel Hoppe und Moritz Kranz pilotiert.

Mit Marcel Hoppe konnte sich das Team um Renate-Carola und Bernhard Mühlner einen sehr erfahrenen Nordschleifenfahrer und Fahrwerksspezialisten sichern. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit der Mühlner Mannschaft. Ich bin dort dieses Jahr das ADAC 6-Stunden-Rennen auf dem Cayman GT4 MR in der SP10 für SRO GT4 Fahrzeuge gefahren und wir haben auf Anhieb gewonnen. Nun haben wir für 2018 ein konkurrenzfähiges Paket auf die Beine gestellt,“ sagt Marcel Hoppe.

Anzeige
Moritz Kranz, der amtierende Meister in der Porsche Cayman GT4 Trophy, wird vom GT4 in den GT3 aufsteigen. „Nach zwei Jahren im GT4 CS und dem Gewinn der Cayman Trophy in der abgelaufenen Saison ist der Schritt in die CUP2 die logische Weiterentwicklung. Ich freue mich sehr über das Vertrauen von Bernhard und Renate-Carola und gehe davon aus, dass man mit uns auch in der GT3 Cup Klasse rechnen muss,“ sagt Moritz Kranz.

Der dritte Fahrer wird in Kürze bekannt gegeben. Die Fahrerplanung für den zweiten 911er ist noch nicht abgeschlossen, interessierte Fahrer sollten sich umgehend bei Mühlner Motorsport melden.


Junioren im Porsche Cayman GT4 CS

Wie schon in den vergangenen zwei Jahren wird Mühlner Motorsport auch 2018 weiterhin in der Porsche Cayman GT4 Trophy mit zwei Fahrzeugen an den Start gehen.

Neu wird in der kommenden Saison der Einsatz eines Juniorenfahrzeuges sein. Mit dem Juniorenprogramm möchte Mühlner Motorsport dem Nachwuchs ein Paket an die Hand geben, welches die Fahrer auf den professionellen Motorsport vorbereitet. Mit der Unterstützung von Sponsoren ist es dem Team gelungen, ein äußerst attraktives Paket zu schnüren:
  • Driver Coaching
  • Networking & Kommunikation
  • Fahrzeugsetup
  • Fitness

Das Driver Coaching wird von Moritz Kranz übernommen, welcher in den letzten zwei Jahren den Porsche Cayman GT4 in Asien, Europa und den USA pilotiert hat und somit über einen weitreichenden Erfahrungsschatz im Umgang mit dem GT4 aus dem Hause Porsche verfügt.

Bernhard Mühlner: „Mit unserem Juniorenprogramm möchten wir junge Fahrer professionell an den Motorsport heranführen. Oft sind junge Fahrer, gerade in der VLN, sich selbst überlassen wenn es um die Auswertung des eigenen Fahrstils geht. Hier wollen wir ansetzen und haben um diese Idee herum ein Paket zusammengestellt, welches uns erlaubt, unsere Junioren ganzheitlich zu betreuen und sie auf höhere Aufgaben vorzubereiten. Mit unserem Engagement in der CUP2 und in Nordamerika, sowie auch in der SRO GT4 Europa Serie ab 2019 mit dem neuen Cayman GT4 (Modell 718), können wir den Junioren weiterführende Programme anbieten. Unser Ziel ist es, unsere Jungs in den internationalen Motorsport zu bringen“.

Interessierte Junioren können sich gerne bei der Teamleitung von Mühlner Motorsport mit einem Überblick ihres bisherigen Werdegangs melden. Neben dem Junioren Cayman GT4 CS wird auch ein Schwesterfahrzeug in der Trophy-/Cup3-Klasse eingesetzt, die Fahrerplanung ist noch nicht finalisiert. Fahrer, welche Interesse an einem Fahrerplatz im GT4 CS haben, können sich ebenfalls bei der Teamleitung melden.