Samstag, 25. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
25.10.2017

Klassen-Podium für Klaus Bachler zum Saisonabschluss

Klaus Bachler beendete gestern seine Saison sehr ordentlich: Beim 42. DMV Münsterland-Pokal, dem neunten und letzten Lauf zur VLN-Langstreckenmeisterschaft, holte der Steirer noch einmal einen Podiumsplatz, landete mit seinem Partner Romain Dumas auf einem Porsche 911 GT3 R von Falken Motorsport auf dem Nürburgring Platz drei in seiner Klasse, verpasste als Vierter einen Podiumsplatz in der Gesamtwertung nur knapp.

Bachler bot bei diesem Vier-Stunden-Rennen erneut eine starke Leistung, war bei ganz schwierigen Bedingungen vor allem im Regen eine Klasse für sich, führte das Feld lange Zeit an, und übergab nach einem Doppelstint den Porsche auch in Führung liegend an den Franzosen. Danach hatte das Duo etwas Pech: Bei diversen Unfällen von Konkurrenten kam das Voraus-Fahrzeug immer zum ungünstigsten Zeitpunkt auf die Strecke – und genau da verlor man auch die entscheidende Zeit.

Anzeige
„Das war schon ein sehr anstrengendes Rennen. Ich saß drei von vier Stunden im Auto – bei den Bedingungen war das nicht einfach. Schlussendlich können wir in Anbetracht der Zwischenfälle aber mit dem Ergebnis zufrieden sein“, so Klaus Bachler.