Samstag, 25. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
24.10.2017

FALKEN beendet erfolgreichste Saison der Firmengeschichte

Großes Finale für FALKEN auf dem Nürburgring. Mit dem vierten Platz beim letzten Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft 2017 krönten Klaus Bachler und Romain Dumas im Porsche 911 GT3 R die bis dato erfolgreichste Saison des japanischen Reifenherstellers. Peter Dumbreck und Stef Dusseldorp belegten im BMW M6 GT3 nach toller Aufholjagd den elften Gesamtrang.

Zum Finale erstrahlten beide FALKEN Rennwagen einmalig in einem neuen, aufregenden Design. Motorsportfans aus aller Welt hatten die Gelegenheit, ihre Vorschläge im Rahmen der Design Challenge auf Facebook zu präsentieren. Durchsetzen konnte sich ein Entwurf von Dirk Hinzmann, welcher die Streckenführung der legendären Nordschleife zitierte und den Porsche 911 GT3 R schmückte. Beim BMW M6 GT3 entschied sich die Fan-Community für den Vorschlag von Saunas Ramoska, der verschiedene grafische Elemente aus dem FALKEN-Baukasten zusammenfügte.

Anzeige
Dadurch beflügelt überzeugten beide FALKEN Teams bereits im Zeittraining. Peter Dumbreck und Stef Dusseldorp fuhren in ihrem BMW M6 GT3 die viertschnellste Runde, Klaus Bachler und Romain Dumas starteten mit dem Porsche 911 GT3 R vom sechsten Platz aus.

Kurz vor dem Start stellte einsetzender Regen alle Teams einmal mehr vor eine große Herausforderung. Dabei sollten sich erneut die FALKEN Reifen als Schlüssel zum Erfolg herausstellen. Klaus Bachler brachte seine Pneus am schnellsten auf Betriebstemperatur, überholte in einem spektakulären Manöver zwei Kontrahenten auf einen Streich und sammelte im weiteren Verlauf einige Führungskilometer. Nach Ablauf der Vierstundendistanz belegte Team FALKEN Porsche den vierten Schlussrang.

Team FALKEN BMW musste kurz vor Halbzeit aufgrund eines technischen Defekts einen Reparaturstopp einlegen und fiel auf den 22. Platz zurück. Das Ziel erreichten Dumbreck/Dusseldorp nach toller Aufholjagd auf dem elften Gesamtrang.

Damit geht für FALKEN eine erfolgreiche VLN-Saison zu Ende. Mit dem Sieg des BMW M6 GT3 beim vierten Wertungslauf erzielte FALKEN den ersten Gesamtsieg seit Beginn des Nürburgring-Engagements im Jahr 1999. Die Porsche 911 GT3 R Mannschaft konterte im weiteren Saisonverlauf mit zwei weiteren Podiumsplätzen.

„Wir blicken mit Stolz auf eine erfolgreiche Saison zurück. Neben dem historischen ersten VLN-Sieg konnten wir darüber hinaus diverse Erfolge in gleich drei Drift-Serien erzielen. Darüber hinaus erkämpfte sich FALKEN-Pilot Yoshihide Muroya beim letzten Red Bull Air Race in Indianapolis den Sieg und sicherte sich damit die Weltmeisterschaft. Sowohl für unsere Athleten als auch für unsere Produkte, Marke und Unternehmen sind diese Erfolge eine wundervolle Bestätigung. Unsere Kampagne „Masters of Excitement“, die seit diesem Jahr europaweit läuft, wird durch diese Erfolge ebenfalls gekrönt“, abschließend Stephan Cimbal, Head of Marketing bei Falken Tyre Europe.