Samstag, 25. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
28.10.2017

Starke Saison für racing one in der ADAC TCR Germany

Bereits in der zweiten Saison war das Team racing one um Teamchef Martin Kohlhaas in der ADAC TCR Germany unterwegs.

„Unsere zweite Saison in der ADAC TCR Germany konnten wir in Hockenheim noch einmal mit einem Podiumsplatz beenden. Auch bei der letzten Veranstaltung war unser Audi mit Fahrer Niels Langeveld wie gewohnt in Topform. Er konnte nochmals Punkte für die Fahrerwertung sammeln, wodurch wir zwar leider nicht mehr unter die besten 3 gelangen konnten, aber mit einem fünften Platz von gesamt 40 Teilnehmern mehr als zufrieden sind“, so Martin Kohlhaas, Teamchef von racing one, nach dem Saisonabschluss. Langeveld (Sassenheim) kam in der Fahrerwertung auf Platz 5, Kai Jordan (Wolfsburg) auf Platz 26 und Maurits Sandberg (Gorinchem) auf Rang 33. In der Teamwertung belegte die Mannschaft von racing one ebenfalls den 5. Platz.

Anzeige
In 2017 brachte racing one gleich drei Autos an den Start, zwei Audi RS3 LMS TCR und einen VW Golf TCR. Die Bilanz des Teams kann sich sehen lassen: Zwei Siege, Vier Podiumsplätze, 1 Pole-Position, 1 Start-Ziel-Sieg, 33 Führungsrunden und zwei schnellste Rennrunden. Es waren harte Kämpfe in diesem Jahr. Das Starterfeld hatte sich im Gegensatz zu 2016 verdoppelt. Die Fans kamen bei jedem Rennen auf ihre Kosten.

Das Fazit nach der zweiten Saison von Teamchef Kohlhaas lautete: „Wir sind mit unserem Ergebnis durchaus zufrieden. Leider haben wir zu Beginn bei den ersten Rennen viele Punkte liegen lassen. Ab Mitte des Jahres war jedoch der Knoten geplatzt und wir konnten zwei Siege und mehrfache Podiumsplätze verbuchen. Das angestrebte Saisonziel auch gesamt auf dem Treppchen zu landen, haben wir letztlich knapp verpasst. Aber mit einem solch starken Starterfeld haben Team, Fahrzeug und Fahrer einen hervorragenden Job gemacht. Wir glauben an die TCR-Serie und deren positive Entwicklung in der Zukunft. Deshalb haben für unsere Mannschaft die Planungen für die Saison 2018 schon lange begonnen.“

Auch für die bevorstehende Winterpause gibt es schon „Fahr-Pläne“. So werden die racing one-Fahrzeuge für die Trackdays an der Algarve vorbereitet. Ab Dezember sind interessierte Fahrer herzlich eingeladen, auf dem Audi RS3 LMS TCR, aber auch auf dem Ferrari 458 noch einige Rennstreckenkilometer zu sammeln. Zudem steht auch das Thema GT4 in Verbindung mit AUDI sport bei racing one im Focus. Und als passender Start ins neue Jahr wird die TCR Middle East Series der erste offizielle Renneinsatz für 2018 werden.