Montag, 22. Januar 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
STT
19.12.2017

STT zeigt Herz für Kinder in Afrika

Ein besonders erfreuliches Ergebnis durfte der Promoter der Spezial Tourenwagen Trophy vergangener Tage vermelden. Rolf Krepschik konnte der Neven Subotic Stiftung einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro überreichen.

Seit nunmehr vier Jahren hat die in Lüdenscheid beheimatete Rennserie eine Partnerschaft mit der Neven Subotic Stiftung. Die Stiftung wurde vom Dortmunder Fußball Profi Neven Subotic ins Leben gerufen. "Die Neven Subotic Stiftung sieht ihre Aufgabe darin, Kindern in den ärmsten Regionen der Welt eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Mit Hilfe unserer Projekte erhalten sie sicheren Zugang zu sauberem Wasser, Sanitäranlagen und Hygiene. Als Folge nehmen auch wieder mehr Kinder am Schulunterricht teil, weil ihre Gesundheit nicht länger durch mangelnde Hygiene gefährdet ist", lautet die Mission der Stiftung. Sauberes Wasser ist die Grundlage eines menschenwürdigen Lebens. Die Neven Subotic Stiftung ermöglicht durch die zahlreichen Projekte in einer der ärmsten Regionen Afrikas gerade Kindern den Zugang zu sauberem Wasser und zu Hygiene.  In einem Land wie Äthiopien ist es besonders schwierig an sauberes Wasser zu kommen. Oft bedarf es stundenlanger Fußmärsche um die schweren Wasserkanister herbeizuschaffen. Mangelnde Hygiene und verunreinigtes Wasser sind Ursachen vieler Krankheiten und halten Kinder häufig davon ab überhaupt eine Schule besuchen zu können.

Anzeige
Der Kontakt zu dem Dortmunder Fußballprofi Neven Subotic kam vor vier Jahren durch Rolf Krepschik, selbst eingefleischter Fan von Borussia Dortmund, zustande. Seit drei Jahren wurde auf den Frontscheiben der STT-Rennfahrzeuge für die Stiftung geworben. Durch Taxifahrten innerhalb der STT-Veranstaltungen mit dem STT-Renntaxi und Taxifahrten einzelner Piloten kamen pro Fahrt jeweils 100 Euro in die Spendenkasse. Die STT-Orga hat den angesammelten Betrag großzügig auf 3.000 Euro aufgerundet und in der letzten Woche persönlich an den Stifter und Gründer Neven Subotic übergeben.

"Es gibt nichts Schöneres als in glückliche Kinderaugen zu schauen. Das tut gut und macht einen selbst froh und glücklich. Wir von der STT sind stolz mit unserer Spende einen Beitrag zu leisten um Kindern zu helfen, die in einer Region aufwachsen, wo die Zukunftschancen immer noch sehr schlecht sind", so der Lüdenscheider Serienchef Rolf Krepschik.

Wer sich über die Neven Subotic Stiftung informieren möchte, findet auf der Homepage der Stiftung unter www.nevensuboticstiftung.de zahlreiche Informationen.
(Text: arpRedaktionsbüro Patrick Holzer)