Samstag, 25. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
26.10.2017

Prespo wird Importeur von IAME und Kart Republic

Im Rahmen der IAME International Finals stellte Kart-Ikone Dino Chiesa sein neues Chassis „Kart Republic“ vor. Als Importeur vertreibt Prespo das neue Chassis in Deutschland. Gleichzeitig übernimmt das Unternehmen von Manfred Brandl auch den Import von IAME-Motoren. Als Racing Team und Händler setzen TB Motorsport und RS Motorsport auf das neue Material. Alle drei Händler vertreiben unverändert die Produkte von CRG weiter.

Dino Chiesa gilt als genialer Kopf im Kartsport. Schon in der Vergangenheit hat der Italiener zahlreiche Talente auf dem Weg an die Spitze verholfen. Die prominentesten Beispiele sind die beiden Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg und Lewis Hamilton. Eine Vielzahl von Europa- und Weltmeisterschaftstiteln gehen zusätzlich auf das Konto von Chiesa. 

Anzeige
In 2018 startet er mit dem Chassis „Kart Republic“ ein neues Projekt. Bereits bei den IAME International Finals vor zwei Wochen stellte er das Kart der Öffentlichkeit vor. Dabei ging Chiesa neue Wege. Gemeinsam mit den Experten von Breda Motorsport entwickelte er das neue Kart und vertraute dabei bewusste auf einen anderen Blickwinkel. Der Deutsche Händler Prepso wird neuer Importeur des Chassis und übernimmt gleichzeitig auch den Import von IAME-Motoren nach Deutschland.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Dino. Wir kennen uns bereits aus seiner Zeit bei CRG und haben am vergangenen Wochenende die neue Partnerschaft beschlossen. Das ist eine Herausforderung die ich gerne annehme. Dino ist sehr erfahren und ich bin sicher, dass sein neues Chassis ein Erfolg wird. Gemeinsam mit dem Import von IAME-Motoren haben wir nun ein super Paket. Wichtig für unsere Kunden ist, dass sich an unserer Partnerschaft mit CRG nichts ändert. Wir sind auch weiter Importeur für die erfolgreichen Chassis“, zeigt sich Manfred Brandl, Inhaber von Prespo hoch motiviert.

Mit den beiden renommierten Teams TB Motorsport und RS Motorsport kann Brandl auch gleich zwei hochkarätige Händler und Racing Teams präsentierten. Mit beiden Teams deckt Prespo die gesamte Breite des nationalen und internationalen Kartsports ab. TB-Teamchef Thomas Braumüller arbeitet schon seit Jahren mit Chiesa zusammen: „Damals bei Zanardi und heute bei CRG arbeiten wir eng mit Dino zusammen und sind überzeugt, dass auch sein neues Kart erfolgreich ist. Er kennt sich im Kartsport sehr gut aus und weiß wie er neue Projekte richtig angeht. Ich bin glücklich weiter mit ihm zu arbeiten und denke mit KR Kart und den Modellen von CRG stellen wir unseren Kunden ein starkes Paket zur Verfügung.“

Auch Roland Schneider, Teamchef von RS Motorsport ist sehr positiv gestimmt: „Durch unseren Wechsel zu CRG ist unsere Zusammenarbeit mit Manfred weiter ausgebaut worden. Wir kennen uns schon lange und für mich war es keine Frage bei diesem Vorhaben mit zu ziehen. Das Chassis macht einen sehr guten Eindruck und stimmt mich zuversichtlich.“

Neben den beiden erfahrenen Teams, sind weitere Händler gerne willkommen und können direkt Kontakt zu Manfred Brandl unter www.prespo.de aufnehmen.