Freitag, 24. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Dacia Logan Cup
02.11.2017

Dennis Bröker trotzt Sturm im ADAC Logan Cup mit Platz vier

Am vergangenen Wochenende konnte der Bad Salzufler Tourenwagenfahrer Dennis Bröker bei schwierigen Wetterverhältnissen im ADAC Dacia Logan Cup in der Magdeburger Börde mit seinem Teamkollegen Lucian Aron in Diensten des bayerischen Rennstalls Pfister-Racing einen vierten Platz herausfahren. Insgesamt gab es mit 22 Tourenwagen in vier Klassen ein großes Starterfeld im Bördesprint 2h Langstreckenrennen, in wessen Rahmen der Logan Cup ausgetragen wird.

Nachdem am Morgen aufgrund schnell einbrechenden Unwetters mit Hagel und Sturm das Training unterbrochen werden musste, konnte der Teamkollege von Bröker nach einer kurzen Pause die drittschnellste Zeit erzielen. Im darauffolgenden 15-minütigen Qualifying konnte er bei abtrocknender Strecke keine freie Runde erwischen, sodass Bröker von Startplatz sieben aus ins Rennen ging. Vom Start weg lieferte er sich enge und erfolgreiche Duelle um Platz fünf. Nach einer halben Stunde bog er zum ersten Fahrerwechsel in die Boxengasse ab. Sein Teamkollege übernahm und konnte durch einen in der Zwischenzeit auftretenden technischen Defekt eines Konkurrenten profitieren, einen Platz gut machen und übergab nach einer dreiviertel Stunde an Bröker, welcher auf Platz vier die Ziellinie überquerte. 

Anzeige
Dennis Bröker nach dem Rennen: „Mit Platz vier haben wir trotz anfangs widriger Bedingungen wichtige Punkte für die Gesamtwertung eingefahren. Wie auch die Rennen zuvor waren unsere zuverlässige Technik und die gute Teamleistung wichtige Faktoren. Zudem möchte ich mich bei meiner Familie, meinen Freunden und Sponsoren für die Unterstützung bedanken! Ich freue mich jetzt schon sehr auf das große Saisonfinale am 18. November in Oschersleben!“