Mittwoch, 29. März 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTC
22.02.2017

Nachwuchsfahrer testen für den DTC

Am vergangenen Samstag wurden endlich wieder Tourenwagen in der Motorsport Arena Oschersleben gesichtet. Bei der DTC Rookie Sichtung nahmen junge Kartfahrer und Nachwuchspiloten den Rundkurs in der Börde unter die Räder der MINI JCW, die von IMC Motorsport bereitgestellt wurden. 

Selbst von den kalten Außentemperaturen ließen sich die jungen Piloten nicht ablenken und gaben neben und auf der Strecke alles. Mit den Mentoren Steve Kirsch und Victoria Froß an ihrer Seite erkundeten sie zunächst den Bördekurs, bevor sie am Nachmittag selbst in Lenkrad der Renn-MINIs griffen. Zur Vorbereitung trug auch DTC Race Director Volker Ehekircher bei. Er nahm die Nachwuchsfahrer mit in die Race Control und berichtete ihnen im Rahmen eines Seminars von den sportlichen Regularien, an denen der Deutsche Tourenwagen Cup ausgerichtet ist. 

Anzeige

Das Team vom Fitdelio in Wölfersheim prüfte in einem Kurztest die Beweglichkeit, die koordinativen Fähigkeiten sowie die Belastbarkeit der Teilnehmer und heizte ihnen damit bei den eisigen Temperaturen ein. „Wie bei jedem Test gab es auch heute positive und negative Überraschungen. Wir haben unsere Auswertung sofort nach dem Test an die Serienorganistaion gegeben, da wir unsere Eindrücke sofort niedergeschrieben haben, um so eine faire Bewertung zu ermöglichen“, erklärten die Physiotherapeuten Michael Nerstheimer und Kevin Dannwolf. 

In persönlichen Gesprächen, die aufgezeichnet wurden, hatten die Teilnehmer die Chance, sich selbst und ihr Projekt vorzustellen und mussten sich in verschiedenen fiktiven Szenarien präsentieren und spontan auch auf unerwartete Fragen reagieren. „Für uns sind in diesen Rollenspielen nicht die Antworten an sich im Fokus, sondern die Art und Weise, wie sie vorgetragen werden. Dabei kommen immer wieder interessante Aspekte der verschiedenen Facetten zum Vorschein, die einen Fahrer ausmachen“, erklärte Serienorganisatorin Katharina Meyer. 

In dieser Woche soll das Ergebnis der Sichtung veröffentlich werden. Zwei der Teilnehmer werden im Rahmen des Rookie Cups 2017 gefördert, bekommen die Hälfte der Nenngebühren erlassen und werden von KW zusätzlich mit einem 1000 Euro Wertgutschein unterstützt, den das Team über die Saison einlösen kann. Insgesamt gibt es fünf geförderte Rookie-Plätze im DTC, drei von diesen sind bereits besetzt. Alle weiteren Fahrer unter 20 Jahre, die am DTC 2017 teilnehmen, werden automatisch im Rookie Cup gewertet.