Sonntag, 30. April 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
12h Mugello
10.02.2017

Car Collection Motorsport mit Großaufgebot

Am 17. und 18. März 2017 startet die Mannschaft Car Collection Motorsport aus Walluf beim zweiten Lauf zur 24H Endurance Series. Mit nicht weniger als vier Audi-Rennfahrzeugen geht die Equipe aus dem Rheingau in die Toskana zu den Hankook 12h Mugello.

Ein Langstreckenrennen ist immer eine große Herausforderung für ein Team. Wenn man dann mit gleich 4 Fahrzeugen bei einem 12-Stunden-Rennen startet, ist es eine organisatorische und logistische Meisterleistung. Dieser Aufgabe stellt sich das Team Car Collection Motorsport rund um Teamchef Peter Schmidt am 17. und 18. März beim zweiten Lauf zur 24H Endurance Series. 


Erster Einsatz für den neuen Audi RS 3 LMS

Am 3. Februar durfte der neue „Rennflitzer“ aus Ingolstadt entgegengenommen werden. Der Audi RS 3 LMS wurde für die stark boomende TCR-Klasse entwickelt. Ein 243 kW (330 PS) starker Vierzylinder-Zweiliter-TFSI-Motor beschleunigt den Audi RS 3 LMS in rund 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Car Collection Motorsport setzt dieses Fahrzeug zum ersten Mal bei den Hankook 12h Mugello ein. Die Fahrerbesetzung ist noch nicht final bestätigt. Man befindet sich zurzeit noch in einigen Verhandlungen mit interessierten Fahrern. Weitere Anfragen nimmt Teamchef Peter Schmidt gerne entgegen. 

Anzeige
Denis Ferlemann (Team-Manager): „Wir sind von unserer neuesten Errungenschaft sehr begeistert. Die TCR-Klasse erlebt zurzeit einen Boom und der Audi RS 3 LMS ist genau das richtige Fahrzeug um hier um Erfolge kämpfen zu können. Wir freuen uns, dass wir nun ein weiteres Rennfahrzeug der Audi-Familie bei uns in den Reihen haben und bedanken uns bei Audi Sport customer racing für die Unterstützung und das Vertrauen.“


Drei Audi R8 LMS beim Marathon in der Toskana

Neben dem Audi RS 3 LMS starten die bewährten GT3-Fahrzeuge, drei Audi R8 LMS, für die Mannschaft aus Walluf. Für das Fahrzeug mit der Startnummer 32 ist man noch in Gesprächen mit Fahrern. Gesetzt sind bereits Max Edelhoff und Horst Felbermayr Jr., die sich den „Felbermayr“-Audi R8 LMS mit zwei weiteren Fahrern teilen. Die Nummer 33, der Audi R8 LMS wird pilotiert von Dirg und Dimitri Parhofer, sowie Johannes Siegler. Die drei Gentlemen-Fahrer werden unterstützt von einem Profirennfahrer. „Last but not least“ teilen sich die Arbeit im „Kirchhoff“-Audi R8 LMS, Dr. Johannes Kirchhoff, Gustav Edelhoff, Elmar Grimm und Ingo Vogler. Das Quartett, welches mit Max Edelhoff bei den Hankook 24H Dubai Platz 3 erreichte, möchte den Erfolg gerne wiederholen bzw. noch zwei Treppchen weiter nach oben klettern. 

Peter Schmidt: „Es ist für uns eine große Herausforderung, an den Hankook 12h Mugello mit vier Fahrzeugen teilzunehmen. Wir werden aber bei allen 12-Stunden-Rennen der 24H Endurance Series mit mindestens drei Audi R8 LMS und bei den 24-Stunden-Rennen mit mindestens zwei Fahrzeugen teilnehmen. Die letzten Fahrerplätze sind noch nicht besetzt. Interessierte Fahrer können sich gerne bei mir melden. Auch ein Einsatz mit unserem Porsche 991 GT3 Cup oder der Start in der neugeschaffenen GT Retro Series mit einem SLS AMG GT3 oder dem Audi R8 LMS (MY2013) ist denkbar.“