Mittwoch, 17. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
03.04.2016

Platz drei und vier für Mercedes-AMG

Erfolgreicher Saisonauftakt in der VLN Langstreckenmeisterschaft: Das AMG-Team Black Falcon belegt mit dem Mercedes-AMG GT3 #6 den dritten Platz, das HARIBO Racing Team-AMG mit dem Mercedes-AMG GT3 #8 den vierten Platz auf der Nürburgring-Nordschleife. Insgesamt starteten sechs Mercedes-AMG GT3 und ein SLS AMG GT3 im ersten VLN-Lauf 2016.

Es gingen 174 Teilnehmer, davon alleine 30 Fahrzeuge in der Klasse GT3, am ersten VLN-Lauf über vier Stunden an den Start. Nach einer spannenden Schlussphase sicherten sich Bernd Schneider (GER), Maro Engel (GER), Adam Christodoulou (GBR) und Manuel Metzger (GER) den dritten Gesamtplatz für das AMG-Team Black Falcon im Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer #6. Direkt dahinter überquerten das Quartett Uwe Alzen (GER), Lance David Arnold (GER), Maximilian Götz (GER) und Jan Seyffarth (GER) als Gesamtvierter die Ziellinie im Mercedes-AMG GT3 #8 des HARIBO Racing Team-AMG.

Anzeige
Das AMG-Team HTP Motorsport mit Christian Vietoris (GER), Renger van der Zande (NED), Christian Hohenadel (GER) und Marco Seefried (GER) erreichte im Mercedes-AMG GT3 #16 nach 28 Runden Gesamtrang 13, wogegen das Schwesterfahrzeug mit der Startnummer #26 nach einem unverschuldeten Unfall vorzeitig abgestellt werden musste. Der Flügeltürer von HTP Motorsport mit der Startnummer #14, der einzige SLS AMG GT3 im Teilnehmerfeld, kam auf Platz 27. Im Cockpit wechselten sich dort Moritz Oestreich (GER), Clemens Schmid (AUT) und Steve Jans (LUX) ab.

Der zweite Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer #9 vom AMG-Team Black Falcon mit Hubert Haupt (GER), Nico Bastian (GER), Yelmer Buurman (NED) und Dirk Müller (GER) belegte den 14. Rang. Der Black Falcon Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer #7 musste nach einer unverschuldeten Kollision das Rennen frühzeitig beenden.
Anzeige