Mittwoch, 6. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
05.08.2016

Mora Schnellster im zweiten Freien Training

Newcomer Francisco Mora (19, Portugal, Target Competition) hat im zweiten Freien Training der ADAC TCR Germany auf dem Nürburgring für die Bestzeit gesorgt. Der Portugiese benötigte in seiner schnellsten Runde im Seat Leon Cup Racer 1:36.482 Minuten und landete damit knapp vor Lokalmatador Benjamin Leuchter (28, Duisburg, Racing One) und Niklas Mackschin (21, Barsinghausen, Liqui Moly Team Engstler), die beide im VW Golf GTI TCR unterwegs waren. Mike Halder (20, Meßkirch, Liqui Moly Team Engstler) und Antti Buri (27, Finnland, LMS Racing), beide im Seat, komplettierten die Top fünf.

Auf dem sechsten Platz folgte Jürgen Schmarl (42, Österreich, Target Competition) im Honda Civic TCR vor Meisterschaftsanwärter Harald Proczyk (40, Österreich, HP Racing) im Seat und Vincent Radermecker (49, Belgien, Milo Racing). Als Neunter war ADAC Stiftung Sport-Förderpilot Tom Lautenschlager (17, Grafenau, Liqui Moly Team Engstler) zugleich bester Junior. Mario Dablander (28, Österreich, Seat Austria) fuhr auf Rang zehn.

Anzeige
Bester Opel-Pilot war Pierre Yves Corthals (40, Belgien, DG Sport Competition), der mit dem neuen Astra TCR Zwölfter wurde. Spitzenreiter Josh Files (25, Großbritannien, Target Competition), im ersten Training Schnellster, fuhr in der zweiten Einheit auf den 13. Rang.

Richtig spannend wird es beim fünften Rennwochenende der ADAC TCR Germany am Freitagnachmittag, wenn ab 15.00 Uhr das Qualifying ansteht. Am Samstag und Sonntag (jeweils ab 12.00 Uhr) finden auf dem Nürburgring die Saisonrennen neun und zehn statt, die Deutschlands größter Sportsender SPORT1 live überträgt. Ebenfalls zu sehen sind die Läufe bei SPORT1+, www.sport1.de und www.ADAC-Motorsport.de/adac-tcr-germany.
Anzeige