Donnerstag, 14. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
22.07.2016

Kirsch im Honda Trainingsschnellster

Steve Kirsch (Team Honda ADAC) hat im Honda Civic TCR für die Bestzeit im ersten freien Training der ADAC TCR Germany auf dem Red Bull Ring gesorgt. Der 36-Jährige landete am Freitagmorgen in 1:37.876 Minuten vor Spitzenreiter Josh Files (Target Competition), der – ebenfalls im Honda – 1:37.916 Minuten benötigte. Lokalmatador Harald Proczyk (HP Racing) wurde im Seat Leon Cup Racer in 1:38.719 Minuten Dritter.
 
Bester VW-Pilot war ADAC-Formel-4-Umsteiger Tim Zimmermann (Liqui Moly Team Engstler) als Vierter. Er benötigte im VW Golf GTI TCR eine Zeit von 1:38.793 Minuten. Bei seinem ADAC-TCR-Germany-Debüt wurde Andrea Belicchi (Target Competition) im Honda in 1:38.806 Minuten prompt Fünfter vor Teamkollege Jürgen Schmarl (Target Competition), der 1:38.989 Minuten benötigte. Die Top-Ten komplettierten Pascal Eberle (Steibel Motorsport, 1:39.027 Minuten), Tom Lautenschlager (Liqui Moly Team Engstler, 1:39.032 Minuten), Antti Buri (LMS Racing, 1:39.165 Minuten) und Mario Dablander (Seat Austria, 1:39.205 Minuten).
 
Niko Kankkunen (LMS Racing), Sohn des viermaligen Rallye-Weltmeisters Juha Kankkunen, wurde bei seinem Debüt im Seat in 1:39.271 Minuten Zwölfter. Die beiden weiteren Debütanten, Finlay Crocker (VFR Racing, 1:39.565 Minuten) und Niklas Mackschin (Liqui Moly Team Engstler, 1:42.057 Minuten), belegten die Ränge 15 und 19.
 
Bei der ersten Auslandsstation der neuen Tourenwagenserie des ADAC steht ab 14.20 Uhr das zweite freie Training auf dem Programm. Am Samstag (ab 11.30 Uhr) folgen das Qualifying und das siebte Saisonrennen (ab 15.40 Uhr, live bei SPORT1). Das achte Rennen steigt am Sonntag (ab 10.40 Uhr, live bei SPORT1 und SPORT1+).