Montag, 21. Juni 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GTC
06.06.2016

CARTteam.de by KartArena Ingolstadt auf Podium

Nach dem gelungenem Saisonauftakt in Oppenrod vor vier Wochen konnte das CARTteam.de auch beim zweiten GTC-Rennen auf dem Hunsrückring in Hahn auf das Podium fahren. Im BEBA Cup reichte es für die #99 zu Platz fünf, die #98 fuhr den zweiten Platz nach Hause.

Eine Zeit lang konnte man sich sogar Hoffnung auf den Sieg machen, denn nach ca. der Hälfte des Rennens fuhr die #98 weit an der Spitze der BEBA Cup-Wertung und in der Gesamtwertung lag man zwischenzeitlich auf dem zweiten Platz. Aber der Wettergott spielte nicht mit und so wurde das Rennen gegen Halbzeit unterbrochen, da heftige Gewitter und Starkregen über die Strecke zogen. Kurz zuvor hatte man bei der #98 auf Regenreifen gewechselt, aufgrund eines klemmenden Radsterns an der Hinterachse, jedoch viel Zeit verloren sodass etliche, unmittelbare Gegner vorbeiziehen konnten.

Anzeige
Diesen Rückstand wollte man eigentlich nach dem Re-Start aufholen, jedoch zeigte sich auch jetzt der Wettergott ungnädig und so kam die Sonne wieder zum Vorschein, womit die Strecke innerhalb kürzester Zeit wieder abtrocknete. Die Teams, welche auf Slicks geblieben waren, profitierten natürlich von der Situation genauso wie von der Tatsache, dass es nun Pace-Kart-Phasen im Minutentakt hagelte, was ein Aufholen auf der Strecke im Prinzip unmöglich machte.

So wechselte man auch beim CARTteam.de in einer dieser Gelblichtphasen zurück auf die Slicks und hoffte, dass man auf der Strecke nochmal irgendwie nach vorne fahren konnte. Das zweite Team lag derweil direkt dahinter auf P3 in der Cup-Wertung, als ca. eine Stunde vor Schluss der Gewichtskasten brach und man einen unplanmäßigen Stopp einlegen musste. Ohne Gewichtskasten wurde es natürlich nicht einfach die vorgeschriebenen 180 Kilogramm auf die Waage zu bringen und so gab es noch eine Zeitstrafe von einer Minute wegen Untergewichts.

Am Ende bedeutete dies Platz fünf im Cup und Platz 22 in der Gesamtwertung für die #99. Die #98 konnte zwar noch einmal aufholen, aber die Zeit reichte nicht mehr aus, dem starken KSR Team den Sieg noch streitig zu machen. Im BEBA Cup-Gesamtklassement konnte sich die #98 mit dem zweiten Platz auf den Platz an der Sonne vorschieben und fährt Anfang Juli als erster Gejagter in dieser Klasse nach Cheb zum Super Race Weekend.