Dienstag, 23. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Clubsport Kerpen
06.07.2016

KSM Schumacher Racing Team erfolgreich beim Sommercup

Am 2. und 3. Juli 2016 fand in Kerpen der Sommercup 2016 statt. Das KSM Schumacher Racing Team ging mit 18 Fahrern an den Start, um ein erfolgreiches Wochenende zu bestreiten. Am Ende ließen sich die Sportler des Kerpener Rennstalls gleich zehnmal als Sieger krönen.

In der Bambini-Klasse gingen Nico Hantke, Salman Owega und Fabio Rauer an den Start. Nico Hantke konnte sich nicht zuletzt dank eines Laufsieges am Sonntagnachmittag die zweite Gesamtposition der Tageswertung sichern. Salman Owega verbesserte sich stetig über das gesamte Wochenende und wurde am Ende guter Sechster im 24-köpfigen Teilnehmerfeld der Bambini-Klasse. Fabio Rauer schloss mit der 14. Position das Wochenende ab.

Anzeige
Bei den Rok Junioren konnte Dennis Peter Scott erneut sein Können unter Beweis stellen und siegte beim Sommercup doppelt. Dies bescherte ihm den Tagessieg, den er angestrebt hatte. Marcel Mayer konnte mit den zwei dritten Plätzen in den Rennen 2 und 3 die Tageswertung als dritter beenden. Ben Leswal wurde am Ende Vierter und Vinzent Kapetanidis schloss sich als Fünfter an. Als Sechster wurde Konstantin Kapetanidis gewertet.

Levi O'Dey war der einzige von KSM Schumacher Racing Team eingesetzte Pilot in der X30-Junior-Klasse. Nach einem starken zweiten Rang im ersten Rennen fiel er am Sonntag auf die Plätze fünf und sechs zurück. In der Tageswertung musste sich O'Dey mit der vierten Position zufriedengeben.

Ein erfolgreiches Wochenende war es für die Piloten in der OK-Junior-Klasse. Mit einem Laufsieg und zwei zweiten Plätzen katapultierte sich Jusuf Owega auf den zweiten Platz in der Tageswertung. Doureid Ghattas beendete das Wochenende auf der vierten Position vor Felix Scholz. Luke Füngeling, der im zweiten Lauf Pech hatte, zeigte in Rennen 1 und 3, mit Platz zwei und fünf, seine Qualitäten und wurde am Ende Gesamtsiebter.

Einen Dreifach-Erfolg konnte das KSM Schumacher Racing Team in der Rok-Senior-Klasse einfahren. Marcel Lipp sicherte sich in allen drei Rennen den Sieg. Gilian Lipinski konnte sich dahinter den zweiten Rang in der Tageswertung sichern, während Alexander Pleimes das Podium als Dritter komplettierte.

Jan Heinen war in der Rotax-Senior-Klasse sehr erfolgreich. Er dominierte von Anfang bis Ende. Jede Session entschied er für sich, womit er letztlich auch als Tagessieger jubeln durfte.

Auch in der KZ2-Gentlemen-Wertung waren zwei KSM-Pilot vertreten. Leider hatte Tom Leswal im ersten Rennen Probleme und konnte keine Punkte sammeln. Umso besser verlief es im zweiten und dritten Rennen. Er konnte sich durch das halbe Feld fahren und belegte am Ende den neunten Platz in der Tageswertung. Herbert Köpp konnte sich am Ende in der Tageswertung an der 13. Position wiederfinden.

Am kommenden Wochenende geht es dann gleich doppelt für das KSM Schumacher Racing Team weiter. In Kerpen findet der nächste Lauf zum ADAC Kart Masters statt und in Wittgenborn ist der Rhein Main Kart Cup und der Rok Cup zu Gast.