Samstag, 31. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ACV Kart Nationals
08.11.2016

ACV Kartsport strukturiert seine Rennserien neu

Nach einer erfolgreichen Saison präsentiert der ACV Automobil-Club Verkehr e.V. seine Pläne für 2017. Einen neuen Namen gibt es für den ACV Rhein-Man Kart-Cup, die Rennserie heißt zukünftig ACV Kart Nationals. Das Konzept bleibt aber annähernd gleich, ausgeschrieben sind die bewährten Klassen an fünf Rennwochenenden. Parallel gibt es weiterhin den ACV Baden-Württemberg Kart-Cup.
 
Seit der Premiere des Rhein-Man Kart-Cup hat sich einiges verändert. Zu Beginn war der Cup als rein regionale Serie aufgebaut, doch in den vergangenen Jahren entwickelte sich das Konzept weiter und die Meisterschaft wuchs über die Grenzen des Rhein-Main-Gebietes heraus. „Durch die Veränderungen haben wir uns entschlossen den Namen des Rhein-Main Kart-Cup anzupassen und starten 2017 unter dem Titel des ACV Kart Nationals“, erklären Veranstalter Thomas Rupprecht (MAW) und Jens Klingenberg (ACV Sportleiter). 
 
An dem bewährten Konzept der Rennserie ändert sich hingegen nichts. Das ACV Kart Nationals findet unter dem Clubsport Status statt und schreibt wieder alle Rotax Klassen, Bambini, ROK Mini/Junior/Senior, Swissauto und KZ2 aus. Dazu kommt die Klasse KZ2 Gentleman, welche mit einem Mindestgewicht von 180 kg in einem eigenen Rennen startet.
 
Neu ist hingegen der Veranstaltungsablauf. „Wir haben uns dazu entschlossen das freie Training in die Gesamtveranstaltung zu integrieren. Somit umfasst das Nenngeld bereits die Trainingsgebühren für den Samstag. Des Weiteren möchten wir den Zeitplan etwas entzerren. Daher finden die Fahrerbesprechungen und das Zeittraining (ab 16:00 Uhr) ebenfalls am Samstag statt“, fügt Rupprecht hinzu.
 
Wie schon in 2016 umfasst der Rennkalender fünf Rennwochenenden. Der Startschuss fällt in Wackersdorf, danach geht es weiter nach Wittgenborn und zur Halbzeit nach Liedolsheim. Die zweite Saisonhälfte besteht dann noch aus Veranstaltungen in Oppenrod und Kerpen. Besonderes Highlight wird das Finale auf dem Erftlandring, welches gleichzeitig das traditionsreiche Graf Berge von Trips Memorial ist.
 
Auch 2017 wird das ACV Kart Nationals durch eine breite Öffentlichkeitsarbeit begleitet. Alle Veranstaltungen werden in einem Online-Stream live in das World Wide Web übertragen. Zusätzlich gibt es eine umfangreiche Presse-Berichterstattung und zahlreiche Informationen auf der offiziellen Internetseite, sowie in den sozialen Medien. Ein Live-Timing schließt das umfangreiche Angebot ab.
 
Parallel zum ACV Kart Nationals findet auch 2017 der ACV Baden-Württemberg Kart-Cup als eigenständige Regionalrennserie mit vier Terminen statt. „Mit dem BWKC bieten wir Kartclubsport in seiner ursprünglichen Form. Der Cup ist regional begrenzt und findet auf Bahnen statt, die es verdienen, dass dort auch wieder Clubsport betrieben wird“ sagt Thomas Rupprecht. Der BWKC bleibt eine klassische Eintagesveranstaltung mit Warm-Up, Zeittraining und allen Rennen am Sonntag. Ausgeschrieben werden alle Rotax Klassen sowie die Bambini, ROK Mini/Junior/Senior, X30 Junior/Senior und KZ2.
 
Termine ACV Kart Nationals:
02.04.2017 Wackersdorf 
04.06.2017 Wittgenborn 
02.07.2017 Liedolsheim 
30.07.2017 Oppenrod 
01.10.2017 Kerpen 
 
Termine ACV Baden-Württemberg Kart-Cup:
23.04.2017 Urloffen
07.05.2017 Teningen
18.06.2016 Walldorf
03.09.2017 Urloffen