Freitag, 27. November 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
12.01.2015

Meisterehrung der Historischen in Offenbach

Auch im Jahr 2014 gestalteten sich die beiden Meisterschaften der historischen Kartsportler wieder spannend. Konnte Valentijn Minderhoud im Vorjahr noch souverän beide Meisterschaften einfahren, so fand er bei der KKCD Clubmeisterschaft in Thomas Reim einen hartnäckigen Gegner.

Reim konnte in den sechs Veranstaltungen in Hahn Wildberger Hütte, Wittgenborn, Dahlem (Zwei Mal), Oppenrod und Hahn Hunsrück insgesamt 242 Punkte sammeln. Zweiter wurde Valentijn Minderhoud, der trotz eines Laufsiegs in Hahn zum Schluss 193 Punkte hatte. Dritter wurde im Jahr 2014 Matthias Koch, der 143 Punkte sammelte, allerdings nur vier von sechs Veranstaltungen fahren konnte.

Anzeige
Knapp dahinter landete Technikvorstand Stefan Scheuermann vor Marc Heiming und KKCD Vize Bessel Minderhoud, dem der Defektteufel zu schaffen machte. Bei der DMV Meisterschaft, bei der im Jahr 2014 mit Wittgenborn und Oppenrod nur zwei Veranstaltungen gewertet wurden, gewann denkbar knapp mit 63 zu 61 Punkten Valentijn Minderhoud und bestätigte seinen Vorjahreserfolg.

Platz drei belegte hier Marc Heiming mit 58 Punkten vor Matthias Koch, Marco Wirths und Benni Brügger. Überraschend konnte Mathias Koch drei Einzelläufe gewinnen, er entwickelt sich immer mehr zu einer festen Größe, ebenso ist Marc Heiming immer für einen vorderen Platz gut. Marco Wirths sind ebenfalls noch größere Erfolge zuzutrauen.

Die Meisterehrung erfolgt am kommenden Freitag, dem 16. Januar 2015, im Rahmen der KCD 90 Jahreshauptversammlung in Offenbach.