Donnerstag, 16. Juli 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
20.01.2015

Luis Laurin Speck wird TBKART-Werksfahrer

Im Rahmen der 23. IKA KART2000 wurde Luis Laurin Speck als offizieller Werksfahrer für TBKART bestätigt. Enea Brenna von TBKART S.r.l. freut sich auf die Zusammenarbeit: „Luis wird das Werksteam verstärken. Er wird an Hauptrennen in Deutschland und Europa in der Klasse ROTAX Mini teilnehmen und seine Karriere unter der Betreuung von Simone Brenna und Martin Frasnelli fortsetzen.“

Als Luis Laurin Speck 2012 mit seinem ersten TBKART an den Start ging, war er mit seinem Kart ein Exote. Die Entscheidung diese Marke zu fahren, erwies sich als richtig, da er sich 2013 mit 8 Jahren drei Meisterschaften in Deutschland sicherte und das spektakuläre Nachtrennen im italienischen Ala gewinnen konnte.

Anzeige
2014 konnte Luis Laurin Speck seine Erfolgsserie fortsetzen. Er verteidigte seinen Titel im Rhein-Main Kart-Cup (RMKC), gewann den Wintercup in Bolzano (IT) und wurde Champion der DAI-Trophy. Beim ADAC-Pfalz sicherte er sich zudem den ADAC-Pfalz Cup in der Kategorie Kart-Rennsport. Aufgrund dieser Erfolge konnte Luis Laurin Speck die Marke TBKART in Deutschland bekannt machen. Auf der 23. IKA KART2000 in Offenbach am vergangenen Wochenende wurde Luis Laurin Speck mit 10 Jahren neben den beiden KZ-Piloten Kristijan Habulin (HR) und Simone Brenna (IT) nun der neue TBKART-Werksfahrer. Als Belohnung gab es das neue Modell von 2015 mit der Chassis-Nummer 1.

Luis Laurin Speck wird in Deutschland in der Klasse ROTAX Mini bei der ROTAX MAX Challenge, im RMKC und im Baden-Württemberg Kart-Cup (BWKC) starten. Dazu kommen eventuelle Gaststarts in anderen Serien. In Italien wird er weiterhin mit seinem Mentor Martin Frasnelli arbeiten, der ihn schon seit 2012 begleitet. Das Ziel für die Zukunft ist es, in der Klasse KZ Fuß zu fassen. Die ersten Testfahrten im TBKART-Schalter waren im letzten Oktober schon sehr vielversprechend.

„Ein großer Dank geht an Enea und Simone Brenna von TBKART für das Vertrauen und auf eine weitere gute Zusammenarbeit“, so Luis Laurin Speck.