Sonntag, 15. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 4
11.12.2015

Gemeinsames Team von Ralf Schumacher und Gerhard Ungar

Der langjährige Formel 1-Pilot Ralf Schumacher und Gerhard Ungar werden ab der Saison 2016 das von Ungar gegründete Meisterteam HTP F4 Junior Team UNGAR gemeinsam weiterführen und in der ADAC Formel 4 an den Start gehen. Durch eine langjährige Zusammenarbeit in der DTM pflegen Ungar und Schumacher nicht nur auf beruflicher Ebene einen langjährigen Kontakt.
 
„Wir hatten eine außergewöhnliche Saison 2015 und ich möchte mich an dieser Stelle auch beim ganzen Team bedanken und freue mich jetzt auf die Zusammenarbeit mit Ralf. Die Formel 4 ist die beste Einstiegsserie für junge Rennfahrer in den professionellen Motorsport. Die Rennserie bietet eine optimale Plattform für eine professionelle Vorbereitung“, meint Gerhard Ungar.

Der Sieger der Team- und Fahrermeisterschaft der ADAC Formel 4-Saison 2015 wird auch seinen Standort ins rheinländische Kerpen verlegen.

Anzeige
„Dass wir zusammen ein Team machen wollen und den Nachwuchs fördern möchten, war schon immer unsere beidseitige Zielsetzung, bis wir dann in diesem Jahr gemeinsam entschieden haben, zusammen das Formel 4-Team zu führen. Uns ist es wichtig, dem Nachwuchs eine gute Plattform zu geben, weshalb wir in naher Zukunft unser Nachwuchsprogramm auch über die Formel 4 hinaus ausbauen möchten“, so Ralf Schumacher.

Für Schumacher schließt sich mit dem Engagement in der ADAC Formel 4 ein Kreis: 1992 und 1993 machte er seine ersten Schritte im Automobilsport ebenfalls in einer Formel-Nachwuchsserie des ADAC. Schumacher unterstützt bereits seit 2012 die Nachwuchsarbeit des ADAC als Schirmherr des ADAC Kart Masters. In dieser Rolle steht er den Youngstern mit Rat und Tat zur Seite. Seit 2015 engagiert er sich zudem auch als Mitglied im Stiftungsrat der ADAC Stiftung Sport. Die ADAC Stiftung Sport unterstützt Talente im Automobil-, Motorrad- und Wassersport.