Dienstag, 27. September 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Opel Rallye Cup
05.03.2015

Zum Saisonauftakt wird aus dem Audex-Trio ein Quartett

Kurz vor dem Saisonbeginn des ADAC Opel Rallye Cups benannte Teamchef Guido Deppe noch einen vierten Fahrer, der für Audex Motorsport an den Start gehen wird: Der Schwede Pontus Ahman ergänzt das Extertaler Team und wird neben Kevin Müller, Samuli Vuorisalo und Laura Suvanto im Opel Adam auf Punktejagd gehen. Erstmals beweisen sich die vier Newcomer am kommenden Wochenende, am 6. und 7. März 2015, bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye. 
 
Langsam wird es wirklich ernst – und zwar für alle. Guido Deppe und sein Team reisen mit großer Besatzung ins saarländische St. Wendel, denn es gibt alle Hände voll zu tun. 28 Personen umfasst das Team und jede Hand wird gebraucht. Die vier Fahrzeuge der Neueinsteiger gilt es für das Team zu betreuen, außerdem ist Knöbel Motorsport als Partner des Audex-Teams zusätzlich für den Service des vom ADAC Weser-Ems eingesetzten Opel Adam von Moritz Neumann zuständig. Kein Wunder, dass geschäftige Wochen hinter den Teammitgliedern liegen, die nun alle dem Saisonauftakt entgegen fiebern: „Wir sind bis in die Haarspitzen motiviert und wollen dem erfolgreichen Saisonfinale 2014 einen ebenbürtigen Saisonauftakt 2015 folgen lassen“, erklärt Guido Deppe. 
 
Bei diesem Ziel kann er sich der vollen Unterstützung seiner Fahrer sicher sein. „Ich habe zwar noch gehörigen Respekt vor allem, was auf uns zukommt, aber meine Co-Pilotin Sina Hildebrandt und ich haben uns vorgenommen, das absolut Beste daraus zu machen und eine gute Platzierung gleich zum Saisonauftakt einzufahren“, so der 23-jährige Kevin Müller. Konkurrenz bekommt er dabei sicher auch aus den eigenen Team-Reihen: Die Skandinavier Samuli Vuorisalo und Pontus Ahman haben sich ganz bewusst für den ADAC Opel Rallye Cup entschieden, um ihre fahrerischen Fähigkeiten auf dem Asphalt zu verbessern. „Ich weiß, dass ich einen guten Speed habe. Ich bin gespannt auf den direkten Vergleich mit den anderen Teams und freue mich eher auf die Herausforderung als dass ich allzu großen Respekt davor hätte“, meint Vuorisalo. 
 
Top-Fünf für Ahman und Vuorisalo anvisiert 
 
Auch dem Neuzugang Pontus Ahman rechnet Teamchef Guido Deppe Chancen aus: „Ich sehe ihn auf einer Leistungsstufe mit Samuli und gehe davon aus, dass beide in der Top-Fünf landen. Die Konkurrenz schläft zwar nicht, aber wir haben uns zwei echte Talente aus Finnland bzw. Schweden ins Team geholt und der Erfolg aus dem vergangenen Jahr mit Emil Bergkvist hat gezeigt, dass die jungen Fahrer bei uns im Team ideale Entwicklungschancen vorfinden.“ 
 
Finnische Frauenpower: Laura Suvanto 
 
Für Laura Suvanto, die einzige Pilotin im Team, sieht Deppe beim Saisonauftakt die deutlich erfahrenere Melanie Schulz als Maßstab. Suvanto selbst freut sich vor allem darauf, endlich auf deutschem Asphalt unterwegs zu sein: „Die Bedingungen sind in Finnland ganz anders. Ich konnte mich also kaum auf das vorbereiten, was mich nun erwartet. Ich habe natürlich versucht, mein Fitnesslevel auf ein neues Niveau zu heben – an der Stelle kann ich selbst etwas für ein gutes Ergebnis tun. Alles andere muss sich vor Ort zeigen, aber ich fliege mit einem guten Gefühl nach Deutschland und freue mich darauf, meine Konkurrenten und das gesamte Team kennenzulernen.“ 
 
Am Freitag fahren die Teams ab 18 Uhr zunächst über die Startrampe in St. Wendel und am Abend noch drei Wertungsprüfungen. Insgesamt haben die Teams von Audex Motorsport zwölf Wertungsprüfungen mit insgesamt 135 Kilometern zu absolvieren, bevor sie am Samstagabend ab 17:45 Uhr zurück in St. Wendel erwartet werden.
Anzeige