Mittwoch, 17. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Paul Ricard
15.07.2015

Gutes Ergebnis für Team Car Collection Motorsport

Am vergangenen Wochenende fanden im französischen Le Castellet zum ersten Mal die Hankook 24H Paul Ricard statt. Hierbei startete das Team Car Collection Motorsport mit einem Mercedes-Benz SLS AMG GT3. Dr. Johannes Kirchhoff, Gustav Edelhoff, Elmar Grimm und Ingo Vogler teilten sich die Arbeit im Cockpit.

Von Startplatz zehn ging es am Samstag in das Rennen. In den ersten vier Stunden konnte sich das Team, welches rein aus Amateurfahrern zusammengesetzt war, durch eine fehlerfreie Leistung auf Platz fünf nach vorne arbeiten. Man beachte hierbei, dass alle anderen Fahrzeuge der GT3 Kategorie mit mindestens zwei Profirennfahrern besetzt waren.

Anzeige
In der Nacht mussten dann zwei zusätzliche Stopps eingelegt werden, da das Trinksystem ein Leck hatte und einen Kurzschluss verursachte. Dieser ließ die vordere Beleuchtung ausfallen. Der Fehler konnte schnell behoben werden  und man startete wieder eine Aufholjagd. Sechs Stunden vor Rennende lag die Mannschaft wieder auf Position sechs in der Gesamtwertung und Rang fünf in der Klasse A6. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte man etwas mehr als vier Runden Rückstand auf den Führenden der Porsche Cup-Klasse, der auf Platz fünf in der Gesamtwertung lag.

Das Ziel war nun, diese Position bis zum Ende aufzuholen. Bis drei Stunden vor Schluss konnten Dr. Kirchhoff, Edelhoff, Grimm und Vogler den Rückstand auf nur noch eine Minute und 40 Sekunden verkürzen. Dann allerdings stoppte eine gebrochene Antriebswelle die Aufholjagd und man verlor 20 Minuten beim Wechsel in der Box. Am Ende sprang der siebte Platz in der Gesamtwertung und der fünfte Platz in der Klasse A6 heraus.