Freitag, 18. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye WM
18.11.2014

Sébastien Ogier gewinnt mit Volkswagen in Wales

Volkswagen hat in der FIA WRC beim Finale in Großbritannien einen neuen Siegrekord aufgestellt. Der achte Saisonerfolg der Weltmeister Sébastien Ogier und Julien Ingrassia bildet den zwölften Triumph in 13 Rallyes. Ogier und Ingrassia erarbeiteten sich am ersten von drei Rallye-Tagen in Wales einen Vorsprung von über einer Minute, den sie sich clever einteilten.

Jari-Matti Latvala und Miikka Anttila beendeten die Rallye Großbritannien als Achte, nachdem sie ein Ausrutscher am Samstagmorgen um mehr als drei Minuten zurückgeworfen hatte. Das finnische Duo sicherte sich drei Zusatzpunkte mit dem Gewinn der Powerstage.

Anzeige
Andreas Mikkelsen und Ola Fløene mussten den extrem schwierigen Bedingungen Tribut zollen: Sowohl am Freitag als auch am Sonntag rutschten sie von der Strecke und beendeten den Tag jeweils vorzeitig. Ihr Comeback am Samstag war eindrucksvoll – mit fünf Bestzeiten und viermal Platz zwei in neun Prüfungen.