Sonntag, 9. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Le Mans Series
22.07.2014

Starke Leistung führt zum Podiumserfolg in Österreich

Das Team Race Performance und MOMO Megatron beendeten den vierten Saison-Lauf der European Le Mans Series (ELMS) in Österreich mit einem Podiumsplatz. Nach einer starken Leistung hatten die Piloten Michel Frey und Franck Mailleux auf Platz drei allen Grund zum Jubeln und konnten nahtlos an die Performance der 24 Stunden von Le Mans anknüpfen.

Bereits im ersten Freien Training konnte der Schweizer Rennstall mit der Bestzeit andeuten, dass im Rennen mit dem Oreca 03 Judd in der Spitzengruppe zu rechnen ist. „Mit unserem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Mit meinen ersten Stint war ich sehr happy, mit dem zweiten Stint hingegen nicht. Das war unser zweiter Podestplatz in dieser Saison. Nun setzen wir alles daran, endlich auch einen Sieg einzufahren“, zeigte sich Michel Frey nach dem anstrengenden Rennen realistisch.

Anzeige
Beim ersten Boxenstopp verlor die Crew etwa 30 Sekunden, da sich beim Reifenwechsel ein Rad nicht ordnungsgemäß lösen ließ. Das Problem kostete den Schweizern vermutlich den Sieg. „Was für ein Rennen. Wir hatten eine gute Pace und hätten den Sieg einfahren können“, weiß auch Franck Mailleux. Dennoch bleibt er nach dem vierstündigen Rennen auf dem Red Bull Ring zuversichtlich: „Nun blicken wir voller Zuversicht zum nächsten Lauf nach Le Castellet. Nach Le Mans ist das mein zweites Heimspiel in dieser Saison. Beim Test auf dem Circuit Paul Ricard sammelten wir im Frühjahr bereits wichtige Erkenntnisse und sind daher optimistisch.“

Der fünfte Lauf der renommierten europäischen Langstrecken-Serie findet am 14. September auf dem Circuit Paul Ricard im Süden von Frankreich statt. Die 40 Kilometer nordöstlich von Marseille gelegene Strecke bietet Race Performance und dem Partner MOMO Megatron wieder die Gelegenheit, im Titelkampf ein Wort mitzureden.