Freitag, 19. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Procar
02.01.2014

Heide Motorsport richtet sich neu aus

Das Team von Heide Motorsport rund um Teamchef Michael Heide stellt sich für 2014 neu auf. Das aus dem historischen Porsche Motorsport bekannte Team aus Witten geht voller Motivation eine neue Herausforderung an. In der Werkstatt sind schon jetzt zwei Mini John Cooper Works Challenge Fahrzeuge aus Spanien eingetroffen, die für die ADAC Procar vorbereitet werden.

Es ist das neue Betätigungsfeld, das Michael Heide gereizt hat. Der Teamchef, der selbst passionierter Motorsportler ist, suchte eine neue Herausforderung, in die er all seinen Elan stecken kann. Mit der Voreinschreibung für die Saison 2014 ist ein erster Schritt getan und ambitioniert geht es in Witten auch weiter. „Wir werden mindestens zwei Fahrzeuge an den Start bringen und wenn wir schon über Herausforderungen reden: Zusätzlich einen weiteren Cup-Mini für die Division 1 umzubauen ist ein Gedanke, mit dem ich mich auch schon ausführlich beschäftigt habe“, erklärt der 33-Jährige.

Anzeige
Diese Aufstiegschance innerhalb der Serie zu nutzen, passt in das Konzept des Teams: „Wir geben jungen, ambitionierten Fahrern die Chance, im professionellen Umfeld weiter Erfahrung zu sammeln. Unsere guten Kontakte nach Spanien sind dabei hilfreich, aber auch mit deutschen Piloten haben bereits Gespräche stattgefunden“, so Heide und ergänzt: „Wenn es weitere Fahrer gibt, können wir jederzeit unseren Fuhrpark erweitern. Ich stehe daher für Interessenten gerne zur Verfügung.“

Zur Zeit wird an den Fahrzeugen gearbeitet. „Wir warten gerade noch auf eine große Lieferung an Ersatzteilen und sind ansonsten durchaus im Plan mit unserem Vorhaben und freuen uns natürlich auf den Saisonauftakt in Oschersleben“, so Heide, der eines der Fahrzeuge in der Saison 2014 selbst pilotieren möchte.