Freitag, 7. August 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
SAKC
10.04.2013

Erfolgreicher SAKC-Lauf für das RBM-Team

Bereits vor einer Woche reiste das RBM-Team mit seinen Schützlingen Jan-Vincent Stolle und Jan Hendrik Heimbach nach Bayern, um sich auf der Rennstrecke in Ampfing für die Saison vorzubereiten. Dabei sollten die letzten Ferientage für die Trainigseinheiten genutzt werden. Überraschenderweise erfuhr man im Verlauf der Trainingswoche vom SAKC-Saisonauftakt, der am 7. April ebenfalls auf der 1.063 Meter langen Bahn ausgetragen wurde.

Kurzerhand meldete das Team seine zwei Bambini-Piloten für die Veranstaltung an. Insgesamt zählte die Bambini-Klasse 16 Piloten, von denen 13 in der Waterswift-Kategorie an den Start gingen. Bereits nach dem Zeittraining war Teamchef Ralf Braaz zufrieden mit seinen Youngstern Jan-Vincent und Jan Hendrik: „Das Rennen war genau das Richtige für die Jungs und sie haben eine starke Leistung bewiesen. Mit den Plätzen drei und vier waren wir im Qualifying hochzufrieden.“

Anzeige
Nach dem Start ins erste Rennen konnte Jan-Vincent gleich eine Position gut machen und konnte die Pace des Führenden mitgehen. Am Ende gelang es seinem Hintermann jedoch am Tony Kart-Piloten vorbeizuziehen, wodurch Jan-Vincent als Dritter den Zielstrich kreuzte. Jan Hendrik Heimbach musste einen seiner Konkurrenten nach dem Start passieren lassen, verlor aber nicht den Anschluss. In Runde fünf wurde er dann in eine Kollision verwickelt, die ihn auf die 15. Position zurückwarf. So leicht ließ sich Jan Hendrik jedoch nicht unterkriegen und er startete zu einer Aufholjagd. Bis zum Ende des Rennens sicherte er sich noch vier Positionen und machte seinen Kampfgeist deutlich.

Im zweiten Rennen ging es ebenfalls kämpferisch zu. Jan-Vincent erwischte erneut einen guten Start und konnte sich, wie bereits im ersten Lauf, gleich nach dem Start um eine Position verbessern. Auch diesmal musste er aber vor dem Abwinken einen Platz abtreten, womit er wiederum als Dritter das Ziel sah und im Gesamtergebnis einen Podiumsplatz belegte.

Für Jan Hendrik lief der zweite Durchgang nicht rund. Erneut fiel er im Rennen auf die 15. Position zurück, startete dann aber mit einer Starken Leistung durch, sodass er das Rennen auf der zehnten Position beenden konnte. Insgesamt belegte er den achten Platz in der Tageswertung. „Die Beiden haben eine starke Leistung bewiesen und sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Erneut haben die Bambini-Rookies gezeigt, wozu sie fähig sind“, so Teamchef Ralf Braaz nach der Veranstaltung.

Für das nächste Rennen, den Auftakt der ADAC Kart Masters am 21. April 2013 in Hahn, ist das Team nun bestens vorbereitet. Man ist zuversichtlich, die Erfolgsquote weiter zu verbessern.