Montag, 5. Dezember 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
NAKC
15.05.2013

Gelungene Oschersleben-Premiere für Paul Enders

Der dritte Wertungslauf des Norddeutschen ADAC Kart Cup in Oschersleben war für Paul Enders eine passende Gelegenheit sich mit dem Kurs in der Magdeburger Börde vertraut zu machen. Bei seiner Premiere etablierte er sich prompt im Spitzenfeld der Bambini und war auf Podiumskurs. Die Saison 2013 nimmt für Paul Enders einen erfolgreichen Verlauf.

Nach einem gelungenen Auftakt in der German Vega Trophy und dem ADAC Kart Masters konnte er nun auch beim NAKC in Oschersleben seine fahrerischen Qualitäten unter Beweis stellen. Zur Vorbereitung auf den zweiten Wertungslauf des ADAC Kart Masters in Oschersleben reiste er schon am vergangenen Wochenende in die Motorsport Arena und traf dabei auf bekannte Konkurrenz.

Anzeige
Zahlreiche Piloten nutzten das dritte Rennen des NAKC zur Vorbereitung und mussten dabei schwierige Witterungsbedingungen bewältigen. Regen und Sonne wechselten sich mehrmals ab und machten es schwer das passende Rennsetup zu finden. In Zusammenarbeit mit seinem Team Ebert Motorsport bewies der Nachwuchspilot aber das richtige Händchen. Trotz weniger Erfahrung auf dem 1.018 Meter langen Highspeed-Kurs etablierte sich Paul auf Anhieb im Spitzenpulk und fuhr im Zeittraining am Sonntag die fünftschnellste Zeit. In den Rennen legte er noch einmal nach und ließ sich auch nicht von zwei Ausrutschern bremsen. Im ersten Durchgang fiel er zwar zeitweise bis auf Rang elf ab, gab aber nie auf und erreichte das Ziel als Sechster. Einen starken Start legte er im zweiten Rennen hin: Paul rangierte nach nur einer halben Runde auf Platz drei und machte sich auf die Jagd des Zweitplatzierten. Dabei musste er jedoch einen erneuten Ausrutscher verkraften und war nur noch Neunter. Bis zum Fallen der Zielflagge machte er aber wieder Boden gut und sah diese auf Platz fünf.

Trotz der zwei kleinen Missgeschicke war Paul am Abend durchaus zufrieden: „Für mein erstes Rennen auf dieser Strecke verlief das Wochenende sehr gut. Das Wetter hat es einem nicht einfach gemacht, da kann es schnell zu einem Ausritt kommen. Für das ADAC Kart Masters in zwei Wochen sind wir aber sehr gut gerüstet.“ Bevor es wieder in die etrolpolis Motorsport Arena Oschersleben geht, startet Paul noch beim dritten Wertungslauf des WAKC in Wittgenborn.
Anzeige