Montag, 10. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Le Mans Series
18.07.2013

Felbermayr-Proton mit zwei Elfern beim „Heimrennen“

Felbermayr-Proton geht mit zwei Porsche 911 GT3 RSR mit Christian Ried / Gianluca Roda / Nick Tandy und Horst Felbermayr Sen. / Horst Felbermayr Jun. / Klaus Bachler in den dritten Lauf der LMS am Red Bull Ring. Nach dem Sieg in Silverstone und dem fünften Platz in Imola kommen Teamchef Christian Ried und Gianluca Roda als Zweitplatzierte der Meisterschaft in die Steiermark.

Unterstützt werden die Beiden diesmal vom britischen Porsche-Werksfahrer Nick Tandy, der in Silverstone mit einer fulminanten Leistung im Regen den Grundstein zum Erfolg gelegt hatte. Den zweiten Elfer steuert eine rein österreichische Besatzung, damit wird es für das Team praktisch ein halbes „Heimrennen“.

Anzeige
Porsche-Junior Klaus Bachler wird dabei zu Vater- und Sohn-Felbermayr im Porsche 911 GT3 RSR mit der Nummer 88 stoßen. Klaus Bachler begann 2006 mit dem Formel-Rennsport und stieg nach einem dritten Platz im deutschen Formel 3 Cup 2012 in den GT-Sport ein. 2013 ist sein Schwerpunkt beim Porsche Supercup, wo er bereits ansehnliche Erfolge zu verzeichnen hat. Bachler stammt übrigens aus Judenburg und ist somit nur einen Katzensprung vom Red Bull Ring entfernt zu Hause. Horst Felbermayr Junior und Senior können auf große Erfahrung im Langstrecken-Rennsport zurückblicken. Ihre größten Erfolge waren der achte Platz beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 2010 sowie der Sieg beim Lauf zur Le Mans Series am Circuit Paul Ricard 2011, damals gemeinsam mit Christian Ried in der Klasse GTE-Am.

„Ich freue mich schon richtig auf den Red Bull Ring, wo wir 2001 zum letzten Mal am Start waren. Ein zweites Auto für die Felbermayrs beim Heimrennen einzusetzen, war aufgrund unserer langjährigen Partnerschaft eine klare Sache. Es freut mich, dass sich Horst Sen. nach seinem Unfall in Le Mans sehr gut erholt hat und ich bin überzeugt, dass wir mit beiden Autos ein gutes Ergebnis einfahren werden“, so Christian Ried.

Der dritte Lauf zur LMS wird am Samstag, den 20. Juli, um 16:30 Uhr gestartet und geht über eine Distanz von drei Stunden. Motors TV überträgt live.