Sonntag, 5. April 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA GT Series
13.08.2013

Comeback von Hubert Haupt auf der Rennstrecke

Der ehemalige DTM-Pilot Hubert Haupt wechselt vom Schreibtisch zurück auf die Rennstrecke – zumindest für ein Wochenende. Der Münchner wird am kommenden Wochenende vom 17. bis 18. August beim vierten Saisonlauf der FIA GT Series auf dem Slovakiaring – ca. 120 km östlich von Wien – mit einem Mercedes-Benz SLS AMG GT3 an den Start gehen. 

Der 44-Jährige hatte nach vielen erfolgreichen Engagements, unter anderem in der DTM, der V8 Star-Rennserie, der VLN, bei den 24h-Stunden-Rennen in Daytona und auf dem Nürburgring und bei der Mini Challenge, das Lenkrad bereits an den sprichwörtlichen Nagel gehängt. Jetzt hat den Unternehmer das Rennfieber aber wieder gepackt.

Anzeige
Hubert Haupt absolviert einen einmaligen Gaststart für das Team Seyffarth Motorsport aus Querfurt und wird dabei zusammen mit Norbert Janz (Berlin) einen Mercedes-Benz SLS AMG GT3 pilotieren. Haupt freut sich sehr auf seinen Einsatz im über 500 PS-starken Flügeltürer: „Rennen fahren ist für Entspannung vom Alltag. Daher freue ich mich sehr, wieder einmal in einem Rennwagen sitzen zu können und kann es kaum erwarten, bis die Ampeln auf Grün schalten. Den Mercedes SLS kenne ich noch gut aus der VLN, wo ich 2011 ein paar Rennen gefahren bin.“

Für das Wochenende auf dem Slovakiaring hat sich der Münchner Immobilen- und Fitness-Unternehmer einiges vorgenommen: „Da wir in der Gentleman-Klasse starten, wollen wir schon um den Klassensieg kämpfen. Vielleicht können wir auch die höhere Pro-Am-Klasse etwas aufmischen“, so Haupt.