Sonntag, 29. November 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ATS Formel 3 Cup
02.12.2013

Das Wochenende der Gewinner in Essen

Bei der Essen Motor Show feierte die Motorsport-Szene eine erfolgreiche Saison 2013. Innerhalb des ATS Formel 3 Cup-Kader zählen eindeutig Marvin Kirchhöfer und Freddy Killensberger zu den Gewinnern. Letzterer reiste an, um den Ravenol Media Award offiziell entgegenzunehmen, der Meister hingegen hatte gleich mehrere Gründe, in den Ruhrpott zu kommen.

So erhielt der 19-Jährige den SONAX Rookie Award des ATS Formel 3 Cup und wurde Gesamtsieger der Deutsche Post Speed Academy. Es lohnt sich, auf der Essen Motor Show in Halle  6 bei der Formel-3-Vereinigung vorbeizuschauen. Am Stand des Partners Ravenol ist unter anderem das Auto des Dänen Nicolai Sylvest zu sehen, der 2014 im ATS Formel 3 Cup fahren wird.

Anzeige
Am Stand durfte Freddy Killensberger den Ravenol Media Award aus den Händen von Ravenol Motorsportdirektor Martin Huning entgegennehmen, inklusive einem Scheck in Höhe von 5.000,- Euro. „Ich freue mich riesig über den Preis, denn ich hatte das nicht erwartet“, erzählt der Vizemeister der Trophywertung. „Das Geld kann ich in Tests einsetzen. So habe ich vielleicht einen besseren Start nächstes Jahr.“ Mit Ravenol hat der ATS Formel 3 Cup einen starken Partner und kann mit einem Medienpreis für eine qualitativ hochwertige Ausbildung neben der Rennstrecke sorgen. „Was mich überraschte ist, wie unterschiedlich die Konzepte waren“, so Martin Huning, Motorsportdirektor beim Schmierstoffhersteller und Teil der Jury. „Wir sind hier im ATS Formel 3 Cup. Das ist die schnellste nationale Formelserie. Da muss schon was abgeliefert werden und die Jurymitglieder dürfen durchaus etwas erwarten.“

Auch Jordi Weckx kam an den Stand, um sein Projekt für den Ravenol Media Award abzuschließen. Der Rennfahrer zog zwei Gewinner, die demnächst bei Van Amersfoort Racing im Fahrsimulator ein Training absolvieren dürfen. „Ich habe gelernt, wie wichtig es ist, die Menschen persönlich anzusprechen“, berichtet der Belgier. „Es reicht nicht, einen Flyer zu verteilen. Erst wenn sie sehen, dass du selbst begeistert bist, kannst du sie auch begeistern.“

Kirchhöfer erhält Sonax Rookie Award

Zur internationalen Jury des Ravenol Media Award gehörte unter anderem Olaf Schilling. Der Chefredakteur von Auto Bild Motorsport lud auf der Essen Motor Show zur Race Night, in deren Vorfeld es das nächste Gewinnerlächeln gab. Manfred Hoffmann, Geschäftsführer von Sonax, übergab Marvin Kirchhöfer den Sonax Rookie Award. „Ich finde, das ist ein unheimlich guter Award. In vielen Kategorien ist man Rookie, aber man wird nie dafür belohnt“, weiß der amtierende Meister des ATS Formel 3 Cup.

„Und deshalb ist es etwas Besonders, dass man das auch honoriert und für die harte Arbeit eine besondere Trophäe und einen Scheck vergibt.“ 10.000,- Euro wanderten auf die Habenseite des 19-jährigen Leipzigers, der gerade dabei ist, sein Ziel GP3 finanziell abzustecken. Dafür gab es dann noch einen weiteren Zuschuss. Als Sieger der Deutschen Post Speed Academy konnte er sich über einen zusätzlichen Scheck in Höhe von 75.000,- Euro freuen.